Erkelenz: Zeichen für eine Atempause

Erkelenz: Zeichen für eine Atempause

Wenn freitags um halb zwölf auf dem Markt das Glockenspiel beginnt, ist das für viele Marktbesucher das Zeichen für eine Atempause in St. Lambertus. Eine Auszeit vom hektischen Markttreiben bietet eine Frauengruppe um Gemeindereferentin Barbara Felder.

15 Minuten Besinnung und Entspannung zu beruhigender Musik und Gedanken zur Bibel. „Der Markt bietet so viele Angebote”, erklärt Felder. „Es fehlte nur das Angebot an Ruhe und Besinnung.”

Das bietet das siebenköpfige Team seit Mitte Juni jeden Freitag. Der Ablauf der 15-minütigen Atempause ist immer gleich. Ein Gong leitet die Pause ein, dazu gibt es entspannende Musik und einen Impuls zu der jeweiligen Bibelstelle, die vorgetragen wurde.

Der Impuls besteht aus den Gedanken zu dem Text der Bibel, oftmals ist es nur ein einziges Wort”, erläutert Inge Berbuel. Sie wird an diesem Freitag über den Splitter und den Balken im biblischen Gleichnis sprechen und den Zuhörern einen Denkanstoß geben. Rund alle sechs Wochen sind die Ehrenamtlerinnen an der Reihe.

Mehr von Aachener Nachrichten