Selfkant: Wohnmobil brennt: Feuerwehr geht von Straftat aus

Selfkant: Wohnmobil brennt: Feuerwehr geht von Straftat aus

Der zweite Zug der Freiwilligen Feuerwehr Selfkant ist in der Nacht zum Sonntag, kurz nach 3 Uhr, zu einem Fahrzeugbrand in der Feldgemarkung zwischen Heiler und Schalbruch gerufen worden.

Dort brannte neben dem grenzparallelen Feldweg ein abgestelltes Wohnmobil mit HS-Kennzeichen in voller Ausdehnung. Da mehrere Anrufe zuerst bei der niederländischen und später auch bei der deutschen Notrufzentrale eingingen, rückten neben der Feuerwehr aus Echt-Susteren weitere Wehreinheiten aus dem Selfkant zur Brandbekämpfung aus.

Fast zeitgleich trafen die Feuerwehren am Brandort ein. Aber es war leider schon zu spät: Der Totalverlust des Wohnmobils konnte nicht verhindert werden. Die Brandumstände deuten auf eine Straftat hin, die Kreispolizei Heinsberg nahm die Ermittlungen auf.

Mehr von Aachener Nachrichten