1. Wirtschaft

Zigarettenautomaten-Sterben ab 2004

Zigarettenautomaten-Sterben ab 2004

Mainz (an-o/dpa) - Der Bestand von rund 800.000 Zigarettenautomaten im Bundesgebiet wird in den kommenden Jahren deutlich ausgedünnt.

Mit etwa 200.000 Geräten weniger rechnet der Bundesverband Deutscher Tabakwaren-Großhändler und Automatenaufsteller (BDTA), Köln, bis 2007. Nach den Bestimmungen des Gesetzes müssen sich ab Januar 2007 Zigarettenkäufer am Automaten mit der Geldkarte vor jedem Kauf legitimieren. Damit soll verhindert werden, das Jugendliche unter 16 Jahren Zigaretten ziehen.
Nach der Neuregelung soll nicht allein mit der Geldkarte bezahlt werden können, sondern auch mit Münzen. Durch die stufenweise Erhöhung von Januar 2004 an um jeweils 1,5 Cent je Zigarette steigt der Preis pro Packung von rund 3,00 Euro auf bis zu 4,50 Euro in eineinhalb Jahren - mit "katastrophalen Folgen" für die Branche.