1. Wirtschaft

Aachen: Wann endet Heil- und Kostenplan?

Aachen : Wann endet Heil- und Kostenplan?

Kurz vor Jahresschluss ist es um die Heil- und Kostenpläne bei der zahnärztlichen Behandlung bei vielen Patienten zur Verwirrung gekommen.

Während in manchen Bundesländern, wie in der Ausgabe am Montag berichtet, eine pragmatische Lösung beim Übergang vom alten Recht 2004 zur Regelung im nächsten Jahr praktiziert wird, ergibt sich für den Bereich der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Nordrhein (KZVNR) ein uneinheitliches Bild.

Es geht um die zahnärztliche Behandlung, die vor dem 1. Januar 2005 begonnen, aber erst nach diesem Datum abgeschlossen wird. Während etwa in Baden-Württemberg der von den Krankenkassen vor dem 1. Janaur 2005 genehmigte Heil- und Kostenplan für die gesamte Dauer der Behandlung gültig bleibt, verlangen andere Kassen entweder den Abschluss der Behandlung in diesem Jahr oder bei Fortdauer in 2005 die Erstellung eines neuen Planes nach dem ab 2005 geltenden Recht.

Hermann Rubbert, Geschäftsführer der KZVNR, bedauert gegenüber unserer Zeitung, dass die Krankenkassen im Bezirk Nordrhein in den letzten Wochen nicht in der Lage waren, eine Vereinbarung mit Übergangslösungen zu treffen.

Das sei ein „Patienten-unfreundliches Verhalten”, kritisiert er. Deshalb rät die KZVNR den Zahnärzten in der Region, die Befristungsvermerke der Kassen zu beachten.

Eine Umfrage bei Krankenkasen der Region ergibt folgendes Bild:

Die AOK Rheinland praktiziert eine pragmatische Lösung: 2004 begonnene Arbeiten können bis zum Frühjahr 2005 dauern und werden nach altem Recht abgerechnet.

Die Ersatzkassen (etwa Barmer oder DAK) halten sich an die Befristung: „Wird die Brücke im Januar eingesetzt, gilt neues Recht.”

So verfahren auch die Betriebskrankenkassen.

In Zweifelsfällen sollten sich die Patienten nicht an den Zahnarzt, sondern an die jeweilige Krankenkasse wenden.