Köln/Jülich: TÜV Rheinland kauft Jülicher Unternehmen

Köln/Jülich: TÜV Rheinland kauft Jülicher Unternehmen

Der TÜV Rheinland hat die Mehrheit der Anteile an der Jülicher Agroisolab GmbH erworben. Das Unternehmen wird in Zukunft TÜV Rheinland Agroisolab GmbH heißen.

Das Geschäftsfeld Lebensmittel des Unternehmensbereiches Leben und Gesundheit des TÜV Rheinland hat mit dem Zukauf von Agroisolab die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln mit dem Verfahren Tracking & Tracing als Kernkompetenz in sein Leistungsportfolio integriert.

Bei der Isotopenanalyse, dem unterstützenden Element des Verfahrens, verfolgt man die unverfälschbare Spur, die die Natur in jedem organischen Material in Form eines natürlichen Fingerabdrucks hinterlässt. Anhand einer wissenschaftlich und gerichtlich anerkannten Methode kann die Herkunft eines Produktes bestimmt und somit Etikettenschwindel aufgedeckt werden.

Agroisolab ist eine Ausgründung des Forschungszentrums Jülich, deren Wissenschaftler die Methodik der Isotopenanalyse erfolgreich etabliert und weiter entwickelt haben. Dadurch konnte sich Agroisolab als eines der wenigen Labore in Europa etablieren, die fast jedes organische Produkt auf seine Herkunft untersuchen kann und die Analytik der Isotope aller Bioelemente anbietet.

Die Kompetenz der TÜV Rheinland Agroisolab GmbH beinhaltet heute bereits umfassende Bereiche der Identitätssicherung im Bereich von Lebensmitteln, Kosmetika, Bedarfsgegenständen und organischen Materialien. Dazu gehört auch die Einbindung von Rückverfolgbarkeitssystemen in Produktionsprozesse und die Entwicklung innovativer Produkte, wie beispielsweise das Markierungssystem ISO-ID zur firmenindividuellen Produktidentifizierung.

Darüber hinaus stehen weitere Anwendungsmöglichkeiten zur Qualitätssicherung zur Verfügung. Dazu zählen die Überprüfung auf technisches CO2 oder die Unterscheidung von natürlichen und naturidentischen Zusatzstoffen.

Mehr von Aachener Nachrichten