Aachen/Krefeld: Trianel baut Gaskraftwerk in Krefeld

Aachen/Krefeld: Trianel baut Gaskraftwerk in Krefeld

Im Chempark Krefeld baut die Aachener Stawag-Tochter Trianel bis 2017 ein Gas- und Dampfturbinenkraftwerk (GuD-Kraftwerk).

Dies entschied die Gesellschafterversammlung der Trianel Kraftwerk Projektgesellschaft mbH & Co.KG in Lünen. Auf den Bau eines Kohlekraftwerks an dem Standort wird dagegen verzichtet. Die Landesregierung und Umweltverbände begrüßten die Entscheidung.

Das GuD-Kraftwerk wird einen alten Kohlekessel ersetzen und eine Leistung von bis zu 1200 Megawatt haben. Das Investitionsvolumen wird nach Angaben eines Trianel-Sprechers „deutlich über 600 Millionen Euro” liegen. NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) lobte die Entscheidung und bezeichnete die kommunalen Energieversorger als „wichtige Akteure der Energiewende”. Mit dem Beschluss zur Errichtung des GuD-Kraftwerks sieht der Minister „gute Chancen für eine Verbindung von Nah- und Fernwärme an der Rhein/Ruhr-Schiene”. Die Landesregierung werde dieses Engagement unterstützen.

Zugleich forderte Remmel auch die großen Energiekonzerne dazu auf, sich den Investitionen in erneuerbare Energien „nicht mehr zu verschließen” und in Kraftwerke mit Kraft-Wärme-Kopplung zu investieren.

Mehr von Aachener Nachrichten