1. Wirtschaft

Heerlen: Täglich 30.000 Produkte in die ganze Welt

Heerlen : Täglich 30.000 Produkte in die ganze Welt

Für einen Riesen zählen nur gewichtige Gründe. Für Medtronic, den weltweit führenden Medizintechnik-Hersteller, waren gleich drei Faktoren ausschlaggebend, sein größtes Vertriebscenter in Heerlen zu eröffnen.

Die zentrale Lage in Europa, die exzellente Infrastruktur und die qualifizierten Arbeitskräfte.

Im Mai 2003 ist Medtronic, der Weltkonzern mit Niederlassungen in mehr als 120 Ländern, in Heerlen gestartet. Seitdem vertreibt das Unternehmen Medizintechnik für chronisch Kranke auf 30.000 Quadratmetern - der Größe von sieben Fußballfeldern - im Trilandis Business Park.

Allein in das Gebäude hat man 30 Millionen Euro investiert. Allen voran auf der Produkt-Palette von Medtronic stehen Herzschrittmacher, Defibrillatoren, Neurostimulatoren für Parkinson-Kranken und Pumpen zur Kontrolle des Insulinpegels bei Diabetes-Patienten.

Mehr als 700 Menschen arbeiten im Trilandis Business Park und machen Medtronic damit zum größten Arbeitgeber in der grenznahen Region der Niederlande. Jeden Tag verschickt die Niederlassung über 30.000 Produkte nach ganz Europa, den Mittleren Osten, Afrika, Asien, Kanada und Lateinamerika. Medtronic,

1949 in Minneapolis, Minnesota/USA, gegründet, verbindet eine lange Geschichte mit den Niederlanden. 1969 hat der Konzern eine erste Produktionseinheit in Kerkrade etabliert. Earl Bakken, einer der Gründer von Medtronic, wählte damals die Niederlande als Meilenstein für den europäischen Arm des Unternehmens.

Heute nennt Medtronic als Kern-Geschäftsfelder die Bereiche Herzrhythmus-Management, Herzchirurgie, Kreislauf, Neurologie, Diabetes und HNO. Neben dem Vertriebscenter in Heerlen liegt ein weiteres Medtronic-Gebäude für die Geschäftsorganisation in den Benelux-Staaten und Skandinavien sowie Informationstechnologie und Finanzen.

Nur unweit in Maastricht beschäftigt Medtronic 160 Wissenschaftler, Forscher und Techniker, die in enger Kooperation mit Medizinern neue Therapien entwickeln und existierende verbessern. Vitatron, eine unabhängige Tochterfirma, die sich auf Herzschrittmacher spezialisiert, hat das Unternehmen 1986 gegründet.

Sie hat ihren Sitz in Arnheim. Vitatron ist derzeit europaweit die Nummer zwei in der Herstellung von Herzschrittmachern.
Mehr als 300 Unternehmen arbeiten in der Euregio Maas-Rhein, die eines gemeinsam haben: sie beschäftigen sich mit Lebenswissenschaften - Medizintechnik und Biotechnologie.

Darunter sind namhafte Adressen wie die Heerlener Philips Medical Systems B.V., die Aachener Grünenthal GmbH oder Eurogentec S.A. in Lüttich. Dazu gehören aber auch zahlreiche kleine Unternehmen und Spin-offs der regionalen Hochschulen.

Das von der Europäischen Union geförderte Projekt „Heartbeat of Life Sciences in Europe - Meuse Rhine Triangle”, wird von der regionalen Entwicklungsgesellschaft AGIT, Aachen koordiniert. Wir stellen einige dieser Unternehmen in einer Serie vor.