Köln: Sparkasse will Daten zurück: Staatsanwaltschaft prüft

Köln: Sparkasse will Daten zurück: Staatsanwaltschaft prüft

In der Datenaffäre bei der Sparkasse KölnBonn will das Geldinstitut „alle juristischen Möglichkeiten ausschöpfen”, um vertrauliche Unterlagen zurückzubekommen. Das teilte die Sparkasse am Donnerstag nach einer Sitzung des Verwaltungsrats in Köln mit.

Der Unternehmensberater, der im Rahmen seiner Tätigkeit für die Sparkasse an die Daten gelangt war, habe eine Frist zur Rückgabe am Donnerstag verstreichen lassen. Schon zuvor hatte die Sparkasse zivil- und strafrechtliche Schritte gegen den Berater eingeleitet. Die Kölner Staatsanwaltschaft will die Daten-Vorwürfe nach Angaben eines Sprechers prüfen.

Der WDR hatte am Mittwoch unter Berufung auf den Reutlinger Berater berichtet, dieser sei im Besitz von 25 Festplatten mit Kunden- und Mitarbeiterdaten. Diese seien ihm ohne Anonymisierung zur Verfügung gestellt worden, eine Vertraulichkeitserklärung habe er nicht unterzeichnen müssen. Die Sparkasse hatte diese Darstellung zurückgewiesen. Eine vom Berater unterschriebene Vereinbarung aus dem Jahr 2005 beinhalte ausdrücklich die Pflicht zur Verschwiegenheit.

„Wir bedauern außerordentlich, dass hier der Eindruck entstanden ist, die Sparkasse KölnBonn würde nicht sorgfältig mit Daten ihrer Kunden und Mitarbeiter umgehen”, sagte der Vorstandsvorsitzende Artur Grzesiek laut Mitteilung. Das Geldinstitut werde die Vorgänge in enger Kooperation mit der nordrhein-westfälischen Datenschutzbeauftragten untersuchen. Diese will den Sachverhalt prüfen und dann über die Einleitung eines Bußgeldverfahrens entscheiden.

Die Staatsanwaltschaft Köln will die neuen Vorwürfe nach Angaben eines Sprechers im Zusammenhang mit den laufenden Ermittlungsverfahren über umstrittene Beraterverträge prüfen. Dabei geht es um frühere Verträge der Sparkasse mit Kommunalpolitikern. Es gibt Zweifel daran, dass den mehrere hunderttausend Euro hohen Honoraren entsprechende Gegenleistungen gegenüberstanden.

Mehr von Aachener Nachrichten