1. Wirtschaft

Sinkende Benzinpreise im April

Sinkende Benzinpreise im April

Hamburg (an-o/dpa) - Die Benzinpreise sind im April deutlich gesunken. Nach Angaben des Mineralölwirtschaftsverbandes lag der Preis für Eurosuper im vergangenen Monat mit durchschnittlich 110,2 Cent sogar auf Jahrestiefststand.

Als Gründe für die sinkenden Preise nannte der Hamburger Verband rückläufige Rohölnotierungen und eine schlechtere Ertragslage an den Tankstellen. In London stieg der Ölpreis gestern wegen Streiks in Nigeria sowie Spekulationen über eine Kürzung der Opec-Förderquoten den dritten Tag hintereinander leicht und überschritt dabei wieder die Marke von 24 US-Dollar.

Am Donnerstag hatte der Preis für Öl der Opec leicht zugelegt auf 23,85 Dollar gegenüber 23,72 am Tag zuvor, berichtete das Kartell. Nigeria ist zurzeit mit 1,85 Millionen Barrel je Tag der sechstgrößte Produzent der elf insgesamt Opec-Länder.