1. Wirtschaft

Server wurden "bombardiert"

Server wurden "bombardiert"

San Francisco (an-o/dpa/Nachr.) - Ein gewaltiger Cyber-Angriff hat am Montag neun der weltweit 13 Computerservern ausfallen lassen, die den Datenverkehr im Internet gewährleisten.

Internetnutzer spürten von dem Angriff aber kaum etwas. Die Distributed Denial Of Service Attack war gegen das Rückgrat der Internet-Infrastruktur (Root-Server) gerichtet. Fallen diese aus, bricht das Web zusammen, da E-Mails ihre Empfänger nicht mehr erreichen und keine Websites mehr aufgerufen werden können. Zehn Server werden von US-Regierungsbehörden, Universitäten und Unternehmen betrieben.

Der Angriff dauerte rund eine Stunde. Experten bezeichnen die Attacke als eine der schlimmsten, die je im Internet verübt wurde. Bei Denial-of-Service-Angriffen werden Rechner mit einer Datenflut aus Tausenden Computern "bombardiert." Oft werden die Angriffe mit Software ausgeführt, die das Internet auf der Suche nach Schwachstellen im Computer selbsttätig durchkämmt.