1. Wirtschaft

Aachen: Rheinnadel kapituliert vor übermächtiger Konkurrenz aus Übersee

Aachen : Rheinnadel kapituliert vor übermächtiger Konkurrenz aus Übersee

Im nächsten Jahr gehen in der Aachener Nadelindustrie über 150 Arbeitsplätze verloren. Die Rheinnadel-Gruppe wird bis Ende 2004 ihre Nadelfertigung einstellen.

Zugleich wird die Groz-Beckert-Gruppe aus Albstadt die Vertriebsaktivitäten in Aachen übernehmen und die Rheinnadel-Marken weiterführen. Das teilte am Donnerstag der geschäftsführende Gesellschafter der Rheinnadel-Gruppe, Klaus Pavel, bei einer Betriebsversammlung mit.

Im nächsten Jahr gehen in der Aachener Nadelindustrie über 150 Arbeitsplätze verloren. Die Rheinnadel-Gruppe wird bis Ende 2004 ihre Nadelfertigung einstellen.

Zugleich wird die Groz-Beckert-Gruppe aus Albstadt die Vertriebsaktivitäten in Aachen übernehmen und die Rheinnadel-Marken weiterführen.

Die Vereinbarung mit der Groz-Beckert KG, die am Freitag unterzeichnet wird, sieht zunächst eine Übernahme des Nadel-Vertriebes der Rheinnadel-Gruppe ab 1. November 2003 vor.

Gleichzeitig soll die Produktion in Aachen durch die zur Rheinnadel-Gruppe gehörenden Maschinennadel Produktionsgesellschaft (MNP) bis Ende des nächsten Jahres fortgeführt und dann eingestellt werden.

Davon betroffen sind 150 Mitarbeiter aus dem Produktionsbereich, die entlassen werden. Auch im Verwaltungsbereich könnten noch Stellen wegfallen, so dass die IG Metall von insgesamt 200 Stellen spricht.

Die Rheinnadel-Gruppe erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit rund 450 Mitarbeitern an mehreren deutschen und ausländischen Standorten einen Umsatz von 50 Millionen Euro. Auf den Nadelbereich entfielen 13,5 Millionen Euro. Künftig wird die Rheinnadel-Gruppe nur noch rund 300 Mitarbeiter beschäftigen, davon 200 in Aachen.

Gefertigt wurde zuletzt eine Jahresproduktion von 135 Millionen Maschinennadeln, die bis Ende 2004 über die zu Groz-Beckert gehörende Rhein-Nadel Maschinennadel GmbH unter den Marken Rheinnadel, Muva, Lammertz und Beka vertrieben werden. Groz-Beckert wird 30 Mitarbeiter aus dem Vertriebsbereich in Aachen übernehmen.

Nicht betroffen von der Stilllegung sind die übrigen Bereiche der Rheinnadel-Gruppe, der Maschinen- und Anlagenbau.

Das Unternehmen Groz-Beckert aus Albstadt ist in der Region Aachen kein Unbekannter. 1998 hatten die Schwaben, die weltweit mit knapp 8000 Mitarbeitern auf einen Umsatz von rund 450 Millionen Euro kommen, die Tuftingnadel-Produktion der Aachener Jos. Zimmermann GmbH & Co KG übernommen und den Betrieb mit über 50 Mitarbeitern dicht gemacht

Mit dem Verkauf und der Schließung der Nadelfertigung der Rheinnadel-Gruppe endet ein traditionsreiches Kapitel der Aachener Industriegeschichte.

Ähnlich wie in der Tuchindustrie, wo die Tuchweberei Dechamps als vorletzte Vertreterin dieser Branche 2002 schloss, bleibt jetzt im Nadelbereich nur noch die Firma Schmetz in Herzogenrath übrig.

Das Ende der Nadelfertigung habe sich lange hingezogen, erläuterte Klaus Pavel, in einem Gespräch. Innerhalb der Rheinnadel-Gruppe, die die Familie Pavel 1955 übernahm, habe der Nadelbereich nie kostendeckend gearbeitet. Vielmehr sei er durch die übrigen Geschäftsfelder der Gruppe, Automation und Anlagenbau, immer „mitfinanziert” worden.

Die Globalisierung der Märkte und die weltweiten Überkapazitäten im Nadel-Bereich machte Pavel letztlich für die Schließung des Aachener Fertigung verantwortlich. Seit 12 Jahren habe man trotz steigender Fixkosten keine Preiserhöhung mehr durchsetzen können.

Das Ende der Nadelfertigung solle nicht zugleich der Anfang vom Ende der Rheinnadel-Gruppe sein, betonte Pavel. Vielmehr solle der gesunde Bereich Automation kräftig ausgebaut werden. Pavel: „Ich denke nicht an einen Rückzug aus meiner unternehmerischen Tätigkeit.”