1. Wirtschaft

Aachen: Quanta wächst: In vier Monaten schon 60 neue Stellen in Aachen

Aachen : Quanta wächst: In vier Monaten schon 60 neue Stellen in Aachen

Von den Betriebsstilllegungen und Pleiten, die in den letzten Monaten das Bild in der Region bestimmten, hebt sich die Entwicklung des taiwanesischen Computerbauers Quanta in Aachen wohltuend ab.

Zur Erinnerung: Am 13. November 2003 hatte das Unternehmen verkündet, seinen europäischen Service-Standort in Aachen zu errichten und bis zu 170 Arbeitsplätze zu schaffen. Bestandsaufnahme vier Monate später: „Der Betrieb ist besser als erwartet angelaufen”, stellte Geschäftsführer Mike Hsieh am Donnerstag zufrieden fest. Keine Probleme hat Quanta damit, die erforderlichen Mitarbeiter zu finden. Neben Hilfskräften werden vor allem Kommunikationselektroniker eingestellt.

Ausdrücklich lobte Personalleiter Uwe Sinschek die Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit (Arbeitsamt) in Aachen. Viele Kräfte kommen auch von Vobis, LG. Philips Displays und über die Aachener Beschäftigungsinitiative. Im Augenblick zählt Quanta 60 Mitarbeiter.

Im Mai soll die Marke von 100 überschritten werden. Im Endausbau werden dann bis zu 170 Mitarbeiter 10.000 Notebooks im Monat reparieren. Die Ware wird aus allen europäischen Ländern nach Aachen geschafft.

Hier reicht die Kapazität bis zu 12.000 Stück. Danach, so Hsieh, werden neue Überlegungen angestellt. Dazu gehört auch die Frage, ob in Aachen ein zentrales Ersatzteillager für Europa entstehen soll.

Entscheidend für die Standortentscheidung sei bei Quanta das Vorhandensein eines fertigen Gebäudes gewesen, erläutert Verena Kienzle, die bei der regionalen Entwicklungsgesellschaft AGIT für Ansiedlungen zuständig ist.

Immer mehr Investoren verzichteten auf den Neubau einer Produktionsstätte, beschreibt sie den neuen Trend.

Das taiwanesische Unternehmen Quanta Computer Inc. produziert als Zulieferer für Marken wie Hewlett Packard oder Dell neben Servern, LCD-Monitoren und Mobiltelefonen hauptsächlich Notebooks. Davon werden jährlich fast zehn Millionen Stück hergestellt.

Mit einem Anteil von einem Drittel ist Quanta bei den Notebooks Weltmarktführer.