1. Wirtschaft

Parsytec macht Autos glatter

Parsytec macht Autos glatter

Aachen (an-o) - Die Parsytec AG, Aachen, nach eigenen Angaben weltweit führender Anbieter von Oberflächeninspektions-Systemen für Bahnwaren wie Stahl und Papier, hat den ersten Auftrag für eine Dual Sensor Oberflächeninspektionslösung von Alcan erhalten. Alcan ist einer der weltweit größten Aluminium Hersteller.

Der Dual Sensor wurde am 16. Mai der Stahl- und Aluminiumindustrie vorgestellt. Er wird an der kombinierten Glüh- und Lackierlinie in Nachterstedt (Deutschland) installiert. Die Parsytec Lösung wird dort zur Inspektion von Aluminium für Automobil-Aussenhaut eingesetzt.

Alcans kombinierte Glüh- und Lackierlinie in Nachterstedt muss hohen Qualitätsanforderungen gerecht werden, da das produzierte Material für Automobil-Aussenhaut verwendet wird. Alcan liefert Aluminium-Blechzuschnitte direkt an die Presswerke der Kunden. Die Bleche werden mit einer speziellen Wärme- und Oberflächenbehandlung im Alcan-Walzwerk in Nachterstedt hergestellt.

Jürgen Huth, verantwortlicher Produktionsleiter sagt: "Wir haben die Parsytec Lösung nach eingehender Untersuchung gewählt. Parsytec erscheint uns als einzige Lösung für solch komplexe Anforderungen."
Alcan ist einer der weltweit größten Hersteller von Aluminium: Alcan beschäftigt in 42 Ländern 54.000 Mitarbeiter und betreibt weltweit mehr als 100 Produktionslinien.

Für die Entscheidung zu Gunsten von Parsytec war der weltweit exklusive Dual Sensor ausschlaggebend. Er verbindet zwei sich ergänzende Detektionstechnologien in der Beleuchtung (diffuses und gerichtetes Licht) und in der Kameratechnik (Videokameras und Zeilenkameras). Mit der Verknüpfung dieser zwei unterschiedlichen Technologien, die kein anderer Inspektionsanbieter beide verfügbar hat, bietet Parsytec nun eine beispiellose Inspektionsgenauigkeit.

Mit dem Dual Sensor von Parsytec erfährt die Oberflächeninspektion von Stahl und Aluminium einen Leistungssprung: insbesondere bei sensiblen Materialien für Automobil-Aussenhaut, farb-beschichteten Metallen oder hochglänzenden Edelstählen. Es war bislang annähernd unmöglich, diese Produkte mit den üblichen Verfahren zu inspizieren.

Mit dem nun erhaltenen Auftrag für die Implementierung eines Inspektionssystems für höchste Qualitäts-Grade erwartet Parsytec weiteren Rückenwind für die Erschliessung ähnlicher Marktsegmente, die vor der Entwicklung des Dual Sensor durch Parsytec von keinem anderen Anbieter angegangen werden konnten.