1. Wirtschaft

Brüssel/Antwerpen: Opel-Arbeiter in Belgien legen Arbeit nieder

Brüssel/Antwerpen : Opel-Arbeiter in Belgien legen Arbeit nieder

Arbeiter des Opel-Werks in Antwerpen haben am Dienstag dreieinhalb Stunden lang die Produktion gestoppt. Sie reagierten damit nach Gewerkschaftsangaben auf wiederholte Unregelmäßigkeiten bei der Lohnzahlung.

Der General-Motors-Konzern hatte die Abrechnung der Gehälter vor drei Jahren von Antwerpen nach Barcelona verlagert. Seither laufe ständig etwas schief: „Durch all diese Probleme geraten manche Leute in finanzielle Schwierigkeiten - so geht das nicht weiter”, sagte Rudi Kennes von der sozialistischen Gewerkschaft.

Die Werksleitung erklärte, sie wolle einen Teil der Verwaltung Mitte Januar vorübergehend nach Antwerpen zurückholen. Danach solle über eine langfristige Lösung nachgedacht werden. Nach diesen und anderen Zusagen nahmen die Beschäftigten ihre Arbeit wieder auf.