1. Wirtschaft

Düsseldorf: Land fördert Eigenheime mit 500 Millionen Euro

Düsseldorf : Land fördert Eigenheime mit 500 Millionen Euro

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will auch in diesem Jahr jungen Familien mit zinslosen Darlehen den Weg zum eigenen Haus erleichtern. Die Eigentumsförderung bleibe Schwerpunkt des Wohnungsbauprogramms des Landes.

Dies sagte Bauminister Oliver Wittke (CDU) am Freitag in Düsseldorf. Eine Familie mit zwei Kindern, die in einem Ballungsgebiet baue oder eine Eigentumswohnung kaufe, könne ein zinsfreies Darlehen von bis zu 75.000 Euro erhalten. Im vergangenen Jahr habe das Land auf diese Weise den Bau von rund 8100 Eigenheimen unterstützt.

„Der Trend zum Eigenheim hält an”, sagte Wittke. Eine vierköpfige Familie kann ein zinsloses Darlehen des Landes beantragen, wenn ihr monatliches Nettoeinkommen 3400 Euro nicht überschreitet. Den Höchstsatz von 55.000 Euro gibt es bei einem Monatseinkommen von bis zu 2400 Euro. Wer in einer größeren Stadt baut, erhält einen zusätzlichen Bonus von 20.000 Euro.

Für Familien, die das nötige Eigenkapital nicht aufbringen, gibt es ein zusätzliches Starterdarlehen von 12.000 Euro.

Insgesamt ist das Wohnungsbauprogramm in diesem Jahr mit 900 Millionen Euro ausgestattet. Davon sind 500 Millionen für die Eigenheimförderung vorgesehen. Neue Sozialwohnungen werden mit 325 Millionen Euro gefördert. Geld vom Land gibt es aber nur, wenn sie familien- und behindertengerecht sind.

Für die Sanierung älterer Wohnungen stehen 75 Millionen Euro bereit. Auch am Abriss von Häusern in Großsiedlungen aus den 60er und 70er Jahren beteiligt sich das Land, wenn auf der frei werdenden Fläche Eigenheime errichtet werden.

In NRW sollen in diesem Jahr insgesamt rund 15.000 Wohneinheiten gefördert werden, etwa so viele wie 2006. Im vergangenen Jahr standen im Wohnungsbauprogramm 940 Millionen Euro zur Verfügung, es wurden aber nur 851 Millionen Euro abgerufen. Deshalb ist Wittke zuversichtlich, trotz der Kürzungen auch 2007 alle Anträge bewilligen zu können.