1. Wirtschaft

Aachen/München: Kreis Düren überrundet den Kreis Aachen

Aachen/München : Kreis Düren überrundet den Kreis Aachen

Im Ranking von bundesweit 429 Landkreisen und kreisfreien Städten des Wirtschaftsmagazins „Focus Money”, München, schlägt der Kreis Düren den Kreis Aachen.

Düren rangiert auf Platz 180 nach 156 im Vorjahr, der Kreis Aachen auf 290 (Vorjahr: 74). Der Kreis Heinsberg kommt auf Platz 265 (205), die Stadt Aachen auf Rang 246 (278).

Für die Untersuchung wurden, so erläuterte „Focus Money” am Dienstag, sieben Vergleichsfaktoren herangezogen: durchschnittliche jährliche Arbeitslosenquote, Veränderung des Bruttoinlandsprodukts, Bruttowertschöpfung je Erwerbstätigen, verfügbares Einkommen privater Haushalte je Einwohner, Veränderung der Erwerbstätigenzahl, Investitionen im verarbeitenden Gewerbe je Beschäftigten sowie Veränderung der Bevölkerung zum Vorjahr. Die Daten stammen aus 2005/06.

Wirtschaftsstärkster Kreis Deutschlands ist Freising im Dunstkreis des Flughafen München. Es folgen die ebenfalls bayerischen Gebietskörperschaften Starnberg und Ingolstadt. Schlusslichter in diesem Ranking sind die ostdeutschen Kreise Mecklenburg-Strelitz und Uecker-Randow/Mecklenburg-Vorpommern.

Nummer eins in Nordrhein-Westfalen ist der Rhein-Kreis Neuss auf Platz 15, die beiden Landesmetropolen Düsseldorf und Köln rangieren auf 17 bzw. 127.

Wie groß die Unterschiede sind, wird beim verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen deutlich. In Freising sind es 18.946 Euro, in Mecklenburg-Strelitz 13.633 Euro. Die Stadt Aachen kommt auf 17.352 Euro Kaufkraft, Düren auf 17.330, der Kreis Aachen auf 17.472 und Heinsberg auf 16.469 Euro.

Erheblich ist auch die Spanne bei der Bruttowertschöpfung je Erwerbstätigen. Für den Spitzenreiter Freising werden 66.676 Euro ausgewiesen, für das Schlusslicht Mecklenburg-Strelitz 37.580. In Düren sind es 47.640 Euro Wirtschaftsleistung, in der Stadt Aachen 46.304, in Heinsberg 43.680 und im Kreis Aachen 49.150 Euro.

Ausschlaggebend für die gute Platzierung Dürens sind die Investitionen im verarbeitenden Gewerbe je Beschäftigten: 13.221 Euro. Zum Vergleich: in Freising sind es 8030, in Mecklenburg-Strelitz sind es 3926 , in der Stadt Aachen 8011, im Kreis Aachen 5198 und in Heinsberg 3349 Euro.