1. Wirtschaft

Kneipen geht es schlechter

Kneipen geht es schlechter

Düsseldorf (an-o) - Auch im Ferienmonat August haben die Nordrhein-Westfalen den Kneipen- und Restaurantbesuch gescheut.

Wie das Landesamt für Statistik, Düsseldorf, gestern berichtete, gingen die Umsätze im NRW-Gastgewerbe real - also nach Abzug der Preissteigungsrate - um 14,4 Prozent zurück. Damit sind die Erlöse im laufenden Jahr insgesamt um 6,6 Prozent gesunken.

Der Verband Dehoga NRW, Düsseldorf, geht davon aus. dass jede dritte Gaststätte von der Insolvenz bedroht ist. In mancher Bierkneipe seien die Umsätze um bis zu 60 Prozent eingebrochen.

An der Entwicklung sei nicht nur das schlechte Wetter schuld, Die "Teuro"-Debatte habe sich ebenfalls sehr negativ ausgewirkt, obwohl "die Mehrzahl der Betriebe korrekt zu Jahresbeginn abgerechnet hatte".