1. Wirtschaft

Aachen: Kasse klingelt in Stadt Heinsberg

Aachen : Kasse klingelt in Stadt Heinsberg

Heinsberg ist die steuerstärkste Stadt im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen.

Die Kommune kassierte 2003 die höchsten Realsteuereinnahmen (Gewerbesteuer und Grundsteuern). Das ergibt ein Vergleich der Daten der 46 Städte und Gemeinden zwischen Erkelenz und Euskirchen, die um die jeweiligen Hebesätze bereinigt wurden.

Wie die IHK Aachen am Dienstag mitteilte, kam Heinsberg auf 826 Euro je Einwohner, weit vor Aachen (532 Euro) und Linnich (400 Euro), dem letztjährigen Sieger in diesem Ranking.

Grund sei vor allem der starke Zuwachs der Heinsberger Gewerbesteuereinnahmen, auch hier sei die Stadt mit 699 Euro/Einwohner (brutto) regionaler Spitzenreiter.

IHK-Geschäftsführer Christoph Schönberger: „Die Stadt erntet nun die Früchte ihrer erfolgreichen Wirtschafts- und Ansiedlungspolitik.”

Heinsberg habe zudem mit Waldfeucht, das auf 391 Euro je Einwohner kam, die niedrigsten Gewerbesteuerhebesätze im IHK-Bezirk. Das ziehe Investoren an, betonte Schönberger.