1. Wirtschaft

Aachen: Grünenthal baut aus

Aachen : Grünenthal baut aus

Der planmäßige Umzug der Grünenthal GmbH von Stolberg nach Aachen geht weiter.

In Kürze will der Pharmahersteller mit dem Bau der „Zentralen Konfektionierung” am künftigen Gesamtstandort Aachen im Gewerbegebiet Eilendorf-Süd beginnen. 25 Millionen Euro soll die Investition kosten.

Bis Mitte 2005 rechnet der geschäftsführende Gesellschafter der Grünenthal GmbH, Michael Wirtz, mit der Fertigstellung. Dann können auf einer Nutzfläche von 10.000 Quadratmetern bis zu 60 Millionen Arznei-Packungen auf 20 Produktionslinien gefertigt werden.

Zum Vergleich: Der alte Standort in Stolberg war ursprünglich für 25 Millionen Packung ausgelegt und produzierte zuletzt 48 Millionen Einheiten.

Wegen des angepeilten Wachstums des Unternehmens und der beengten Produktionsbedingungen, die eine Erweiterung nicht zuließen, sei, so Wirtz, der Umzug dringend erforderlich.

Mit der Verlagerung ziehen auch die 130 Mitarbeiter der Konfektionierung von Stolberg nach Aachen. Dort bestehen bereits die Forschung und Entwicklung, die Logistik und die Bibliothek. 200 Millionen Euro lässt sich Grünenthal seit 1975 den Umzug und die Erweiterung im Gewerbegebiet Eilendorf-Süd kosten.

Der mittelständische Pharmahersteller - Gruppenumsatz 2002: 776 Millionen Euro - setzt auf Wachstum. Wirtz: „Angesichts der miserablen Situation auf dem deutschen Gesundheitsmarkt macht sich jetzt unsere internationale Ausrichtung mit einem Exportanteil von über 75 Prozent bezahlt.”