Würselen: Großauftrag gibt Cemecon Hoffnung

Würselen: Großauftrag gibt Cemecon Hoffnung

Die in einem Insolvenzverfahren stehende Cemecon AG aus Aachen hat einen folgenreichen Großauftrag vom Forschungszentrum Jülich zum Bau einer Beschichtungsanlage erhalten.

Über das Auftragsvolumen werden keine Angaben gemacht. Letzte Woche hatte Insolvenzverwalter, Thomas Georg mitgeteilt, der Geschäftsbetrieb bei Cemecon habe sich stabilisiert.

„Dieser Auftrag aus Jülich ist dafür der beste Beweis”, sagt Georg. Cemecon hatte im Juni Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Cemecon befasst sich mit 400 Mitarbeitern, davon 350 in Würselen, mit der Hochleistungsbeschichtung von Zerspanwerkzeugen und Bauteilen. 2008 hatte Cemecon einen Umsatz von 43 Millionen Euro.

Mehr von Aachener Nachrichten