1. Wirtschaft

Bonn: Erhöhung der Gaspreise stößt auf Kritik

Bonn : Erhöhung der Gaspreise stößt auf Kritik

Die Verbraucher müssen sich in diesem Herbst auf deutlich höhere Gaspreise einstellen. Zahlreiche Gasversorger wollen ihre Tarife anheben.

Das Bundeskartellamt, Bonn, verlangt von den Gasversorgern Klarheit, wie sie die geplanten Preiserhöhungen exakt begründen. Es gebe mehrere Ungereimtheiten, sagte Sprecherin Anja Scheidgen am Montag.

Die Gaspreiserhöhungen sind insbesondere eine Folge der rasant gestiegenen Ölpreise. Mit der „informellen Prüfung” reagiere das Bundeskartellamt auch auf Beschwerden, die darauf zielten, ob die Koppelung von Gas- und Ölpreisen noch zeitgemäß seien.

Die Behörde will insbesondere prüfen, warum die Preissteigerungen für den Verbraucher deutlich höher liegen sollen als der Anstieg der Gasbezugspreise. „Wir wollen uns von den Unternehmen erörtern lassen, wie sie das beurteilen.”

Bei einem Anstieg des Importpreises im einstelligen Bereich sollten die Kundenpreise im zweistelligen Prozentbereich angehoben werden. „Das ist so nicht nachvollziehbar.” Im Endkundenpreis seien nicht nur die Rohstoffpreise, sondern auch Kosten wie für die Netzdurchleitung enthalten. Die Preise für den Kunden dürften aber nur anteilig steigen.

Der Bund der Energieverbraucher hat regionale Unterschiede in der Gasrechnung für einen Haushalt von fast 300 Euro errechnet. Wie der Verband am Montag in Rheinbreitbach bei Bonn mitteilte, belegten diese extremen Preisunterschiede, dass mit den Gaspreisen etwas nicht stimme.

Aus Wettbewerbsgründen orientiert sich der Gaspreis an der Preisentwicklung der wichtigsten Konkurrenzenergie, dem Heizöls. Dies soll die Gasbezieher vor der Marktmacht der wenigen Erdgasproduzenten schützen. Die Bindung ist aber nicht gesetzlich verankert, es ist eine seit den 60er Jahren internationale Branchenvereinbarung.

Eine Anpassung erfolgt immer mit halbjährlicher Verzögerung. „Die Ölpreisbindung wirkt in beide Richtungen. Sie verhindert nämlich auch, dass Produzenten bei sinkenden Ölpreisen ihre Marktmacht ausspielen und die Gaspreise hoch halten”, so der Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft, Berlin.