1. Wirtschaft

Deutsche steigen wieder ins Flugzeug

Deutsche steigen wieder ins Flugzeug

Wiesbaden (an-o/ap) - Die Reiselust der Bundesbürger ist auch dank des Billigfliegerbooms wieder erwacht: Das Statistische Bundesamt berichtete am Montag, dass im ersten Halbjahr 2003 rund 22,2 Millionen Fluggäste von Deutschland zu einem Auslandsziel reisten.

Das waren 0,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, aber immer noch etwas weniger als im Boomjahr 2001, als mit 23,4 Millionen Flugpassagieren im ersten Halbjahr der Höchststand erreicht wurde. Zulegen konnten aber vor allem auch die Inlandsflüge: 10,5 Millionen reisten per Flieger zu einem Inlandsziel, ein Plus von 9,3 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2002.

In- und Auslandsflüge zusammen genommen stieg die Zahl der Fluggäste um 3,4 Prozent auf 32,7 Millionen. Von der neuen Reiselust konnte besonders der Flughafen Köln-Bonn profitieren: Insgesamt flogen 55,38 Prozent mehr Passagiere, insgesamt 1,777 Millionen, hier ab, wie das Statistische Bundesamt berichtete.