1. Wirtschaft

Münster: Bauherren im Endspurt

Münster : Bauherren im Endspurt

Wer in Nordrhein-Westfalen zur Zeit bauen will, muss in Köln die höchsten Preise zahlen.

In der Domstadt kostet ein freistehendes Eigenheim einer Erhebung der Landesbausparkasse zufolge zwischen 250 000 und 1,2 Millionen Euro.

Die größeren Städte haben nach Ansicht von LBS-Vorstandsvorsitzenden Christian Badde in den vergangenen Jahrzehnten die Menschen mit ihrer Baupolitik geradezu vertrieben.

Die Bürger hätten die Städte verlassen, weil keine Baugebiete ausgewiesen worden seien, kritisierte Badde.

Dem stehe der Wunsch vieler Jüngerer gegenüber, Wohneigentum in der Stadt zu schaffen. „Es hat jetzt ein Umdenken eingesetzt”, sagte Badde.

Wegen der bis zum Jahr 2030 weiter steigenden Zahl von Haushalten sei der Neubau von 50 000 bis 60 000 Wohnungen pro Jahr in Nordrhein-Westfalen notwendig. In diesem Jahr würden 54 000 neue Wohnungen gebaut.

Diese Zahl sei aber nur erreicht worden, weil die Diskussion um den Wegfall der Eigenheimzulage viele Bauherren zum schnellen Handeln bewegt habe, glaubt Badde. „Die Bauämter haben im Januar und Februar mächtig Überstunden gemacht.”