1. Wirtschaft

Aachen: AMB Generali fährt Gewinn ein

Aachen : AMB Generali fährt Gewinn ein

Der Versicherungskonzern AMM Generali Holding AG, Aachen, fährt wieder Gewinne ein. Im 1. Quartal wurde ein Ergebnius von 53 Millionen Euro erwirtschaftet nach einem Verlust von 87 Millionen Euro vor Jahresfrist.

Damit blieb der Konzern allerdings unter den Erwartungen der Analysten. Das Vorsteuerergebnis entsprach indes den Schätzungen.

Wie Vorstandschef Walter Thießen am Donnerstag erläuterte, liege der Konzern mit seinen âehrgeizigen Zielen im Plan”, im laufenden Jahr mit „mindestens” 200 Millionen Euro vor Steuern abzuschließen.

Sprunghaft verbessert hat sich das Kapitalanlageergebnis. Die Nettoerträge kletterten wegen der Erholung der Börsen um 836 Millionen auf 811 Millionen Euro.

In der Gruppe, die mehrheitlich zum italienischen Branchen riesen Generali, Triest, gehört, läuft derzeit ein Sparprogramm mit Stellenabbau.

Seit 2003 wurden von den mehr als 21.000 Stellen bis Ende März 870 eingespart, bis Ende 2004 werden weitere 300 Stellen im Innendienst gestrichen. Dazu gehört die Aufgabe des Industriegeschäfts.

Das Prämienvolumen des Mehr-Marken-Konzerns (u.a. Aachener und Münchner, Cosmos, Generali, Volksfürsorge und Central) blieb im 1. Quartal mit 3,54 Milliarden Euro nach 3,499 im Vorjahr stabil.

Lebens- und Krankenversicherung wuchsen überdurchschnittlich, Unfall- und Schadenversicherer dagegen sammelten wegen des Ausstiegs aus der Industrieversicherung weniger Beiträge ein. „Deutlich erhöht” hat sich die Nachfrage nach Altersvorsorgeprodukten.