1. Wirtschaft

Bergisch Gladbach: AachenMünchener: 2006 weniger Überschuss

Bergisch Gladbach : AachenMünchener: 2006 weniger Überschuss

Die AachenMünchener, der zweitgrößte deutsche Lebensversicherer, hat 2006 einen Jahresüberschuss von 40 Millionen Euro erzielt. Das sind vier Millionen weniger als 2005.

Dennoch zeigte sich der Vorstandsvorsitzende Michael Westkamp am Montag in Bergisch Gladbach bei Köln zufrieden: „Wir erzielen seit Jahren kontinuierlich bessere Ergebnisse als die Branche”, sagte er. „Das ist eine Leistung, die die AachenMünchener auch optimistisch in die Zukunft blicken lässt.”

Im Geschäft mit Lebensversicherungen stiegen die Beiträge um 6,4 Prozent auf knapp 3,7 Milliarden Euro. Die Lebensversicherungsbranche allgemein habe dagegen nur um 2,9 Prozent zugelegt, sagte Westkamp.

Das Neugeschäft stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 26 Prozent auf knapp 500 Millionen Euro. „Die Nachfrage nach Riester- Verträgen ist ungebrochen hoch”, hieß es. 2006 wurden mehr als 208 000 Verträge der staatlich geförderten Rentenversicherungen verkauft. Das ist ein Plus von 46,5 Prozent.

Der Bestand an Autoversicherungen stieg „in einem stark umkämpften Markt” um 30.000 Verträge. Die Beiträge sanken in dieser Sparte aber leicht um ein Prozent auf 471 Millionen Euro.

Die AachenMünchener ist die größte Gesellschaft der AMB Generali Gruppe.