Aachen: Aachener S-UBG steigert Investitionen 2012 auf 6,7 Millionen Euro

Aachen: Aachener S-UBG steigert Investitionen 2012 auf 6,7 Millionen Euro

Die Aachener S-UBG-Gruppe hat ihre Beteiligungsinvestitionen im Geschäftsjahr 2012 gesteigert. 6,7 Millionen Euro flossen in Unternehmen in der Region, im Vorjahr waren es 4,4 Millionen. Die Gruppe erwirtschaftete einen Jahresüberschuss von 6,2 Millionen Euro (Vorjahr: 0,5 Millionen) und schüttet erneut eine Dividende in Höhe von zwölf Prozent auf das Grundkapital an die Aktionärssparkassen aus.

Dies ist das zweitbeste Ergebnis in der 25-jährigen Geschichte der S-UBG. Harald Heidemann, Vorstand der regional tätigen Beteiligungsgesellschaft der Sparkassen-Finanzgruppe aus Aachen, zeigte sich am Dienstag sehr zufrieden über den Geschäftsverlauf in 2012 und den guten Start in 2013: „Der positive Trend im Beteiligungsmarkt konnte wie in den Vorjahren auch in 2012 weiter stabilisiert werden. Beteiligungskapital ist inzwischen ein fester Bestandteil in der deutschen Unternehmensfinanzierung.“

Mit ihren Fonds für den regionalen Mittelstand (S-UBG AG) und für wachstumsstarke High-Tech-Unternehmen (S-VC GmbH) war die S-UBG-Gruppe zu Jahresende an 30 Firmen (2011: 31) beteiligt. Diese erwirtschafteten 2012 mit rund 3500 Mitarbeitern einen Umsatz von über 400 Millionen Euro.

Der Mitte 2012 aufgelegte „Seed Fonds II für die Region Aachen“, ausgestattet mit 10,3 Millionen Euro, hat Ende 2012 bereits das erste Investment getätigt: Die Augmentation Industries GmbH entwickelt eine Technologie für Mobile Assisted Driving (MAD) und will diese bis 2014 zur Marktreife bringen. Auch in 2013 gab es bereits drei Engagements in der Aachener Gründungsszene — „und das Interesse der Gründer hält ungebrochen an“, sagte Bernhard Kugel, Vorstand der S-UBG.

Die Aussichten für das Geschäftsjahr 2013 bezeichnet die S-UBG weiter als positiv: „Unsere Eigenkapitalausstattung ist mit 61,4 Millionen Euro hervorragend“, so Heidemann. „Dadurch ist die Liquidität für das geplante Wachstum der kommenden Jahre weiter gesichert.“ Die Suche nach Beteiligungsmöglichkeiten innerhalb der bestehenden Strukturen soll intensiviert werden. Im aktuellen Geschäftsjahr konnten bereits Investitionen in Höhe von drei Millionen Euro getätigt werden.

Neuer Aufsichtsratsvorsitzender der S-UBG ist Christian Burmester, Vorstandsmitglied der Sparkasse Aachen, der Prof. Herbert Schmidt, Vorstand der Sparkasse Düren, ablöst, der turnusmäßig das Amt abgab.

(zva)