Bahnbrechende Entdeckung: Aachener Ingenieurpreis für Charpentier und die Gen-Schere

Bahnbrechende Entdeckung : Aachener Ingenieurpreis für Charpentier und die Gen-Schere

Sie gilt als eine der bahnbrechendsten wissenschaftlichen Entdeckungen der jüngeren Vergangenheit: die Genschere Crispr-Cas9. Miterfunden wurde sie von der französischen Mikrobiologin Emmanuelle Charpentier.

Gestern Abend wurde die 49-jährige Professorin am Berliner Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie für ihre Verdienste um die Entwicklung des Werkzeugs, das die Behandlung von genetischen Defekten und schwerwiegenden Erkrankungen wie Krebs revolutionieren könnte, im Krönungssaal des Aachener Rathauses mit dem Aachener Ingenieurpreis ausgezeichnet.

Charpentier nahm den Preis aus den Händen von Oberbürgermeister Marcel Philipp (CDU) und RWTH-Rektor Ulrich Rüdiger im Beisein von NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen und Udo Ungeheuer, dem Präsidenten des Verbandes Deutscher Ingenieure, entgegen.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten