Düsseldorf: 124.000 Immobilien wechselten 2008 den Besitzer

Düsseldorf: 124.000 Immobilien wechselten 2008 den Besitzer

Der nordrhein-westfälische Immobilienmarkt ist trotz Finanzkrise im Jahr 2008 insgesamt stabil geblieben. Dies teilte Innenminister Ingo Wolf (FDP) am Dienstag bei der Vorlage des Grundstücksmarktberichtes 2009 durch den Oberen Gutachterausschuss für Grundstückswerte mit.

Ungebrochen ist das Interesse an Ein- und Zweifamilienhäusern. Dagegen gibt es deutliche Umsatzeinbrüche bei den Mehrfamilienhäusern sowie den Gewerbe- und Industrieobjekten.

Im vergangenen Jahr wechselten 123.920 Immobilien den Besitzer. Das entspricht nur einem leichten Rückgang von einem Prozent im Vergleich zum Jahr 2007.

Mit 42.925 verkauften Ein- und Zweifamilienhäusern stieg die Zahl gegenüber dem Vorjahr um drei Prozent, der Umsatz blieb mit 8,33 Milliarden Euro dagegen unverändert. Besonders auffällig ist eine Zunahme bei Verkäufen von landwirtschaftlichen Flächen um neun Prozent und forstwirtschaftlichen Flächen um 15 Prozent.

Der Obere Gutachterausschuss und die örtlichen Gutachterausschüsse sind als Einrichtungen des Landes unabhängige, an Weisungen nicht gebundene Kollegialgremien. Die Mitglieder des Ausschusses werden vom Innenministerium, die Mitglieder der örtlichen Gutachterausschüsse von den Bezirksregierungen jeweils für die Dauer von fünf Jahren bestellt. Das Gremium ist unter anderem für die Datensammlung und Auswertung von Kaufpreisobjekten zuständig.

Mehr von Aachener Nachrichten