Heinsberg-Randerath: Wieder demonstriert: Zwei landen im Gewahrsam

Heinsberg-Randerath: Wieder demonstriert: Zwei landen im Gewahrsam

Es ist weiter demonstriert worden an den letzten beiden Abenden in der Nähe des Wohnhauses, in dem sich Karl D. in Randerath aufhält. Polizeikräfte aus dem Kreis Heinsberg - unterstützt von Einheiten aus Mönchengladbach und Aachen - waren im Einsatz.

Aus den spontanen Protestaktionen seien inzwischen angemeldete Demonstrationen geworden, erklärte die Pressestelle der Kreispolizeibehörde. War am Dienstag die Zahl der Demonstranten auf zirka 35 zurückgegangen, so stieg sie am Mittwochabend wieder auf rund 70 an.

Die Polizei musste am Mittwochabend einschreiten: Sie habe gegen sechs demonstrierende Personen „aus dem rechten Spektrum” Platzverweise ausgesprochen, berichtete ein Polizeisprecher. Zwei dieser Personen habe man in Gewahrsam nehmen müssen.

Mehr von Aachener Nachrichten