Kreis Heinsberg: Weltgästeführertag: Anton Raky gleich zweimal im Blickpunkt

Kreis Heinsberg: Weltgästeführertag: Anton Raky gleich zweimal im Blickpunkt

Rund um den Weltgästeführertag, den Gründungstag des Weltverbandes der Gästeführer am 21. Februar, finden alljährlich in mehr als 70 nationalen Gästeführer-Organisationen Aktionen statt. Der Weltgästeführertag ist auch ein Tag, an dem Gästeführer ganz bewusst über ihren Beruf informieren wollen.

Das Motto, unter dem in diesem Jahr die Führungsangebote in Deutschland stehen, lautet: „Menschen, die Geschichte schrieben“ .

Auch die neue Westblicke-Gästeführerin Simone Palloni hat Anton Raky im Blick. Foto: Emmerich

Gästeführerin Alwine Storms aus Heinsberg wird über den Bohringenieur und Erfinder Anton Raky berichten, der Ende des 19. Jahrhunderts / Anfang des 20. Jahrhunderts in Erkelenz lebte. Rakys Größe lag auf technischem Gebiet. Er war aber auch ein Romantiker. Das unberührte Waldgebiet zwischen Arsbeck, Büch und Rödgen hatte es ihm angetan. Er erwarb fast das ganze Gebiet, das er nach seinen eigenen Plänen umgestalten ließ, um dort seine Villa zu errichten. Geschichten und Anekdoten zu Anton Raky können Interessierte am Sonntag, 18. Februar, um 14.30 Uhr im Wegberger Stadtteil Dalheim-Rödgen erfahren. Treffpunkt zu dieser kostenlosen Führung: Anton-Raky-Straße 25.

Neue Kollegin bei Westblicke

Der Verein Westblicke freut sich über eine neue Kollegin: Die in ­Erkelenz beheimatete Historikerin Simone Palloni war auf der Suche nach einer kreativen Tätigkeit, bei der sie ihre Ausbildung bei freier Zeiteinteilung einbringen konnte. Als im vergangenen Jahr der Naturpark Maas-Schwalm-Nette für das Naturtheater-Projekt Bewerber suchte, um sie zu „Naturschauspieler“ auszubilden, hat sie zusammen mit den Gästeführerinnen Therese Wasch und Berti Davids-Heinrichs von Westblicke diese Ausbildung erfolgreich absolviert und damit weitere Qualifikationen erworben. Die in diesem Projekt entstandenen „Naturtheater“-Führungen sind inzwischen Teil des Westblicke-Programms. ­

Simone Palloni hat ihre Liebe zur griechischen Mythologie in der Figur der Göttin Artemis verkörpert, doch ihre ursprüngliche Absicht Gästeführungen in Erkelenz anzubieten, hat sie weiter verfolgt. Als die Frage anstand, welches Vereinsmitglied anlässlich des Weltgästeführertages eine Führung zum Motto „Menschen, die Geschichte schrieben“ anbieten würde, erklärte sie sich spontan dazu bereit. Das Thema war ihr sofort klar: Anton Raky (1868-1943), der Tiefbohrpionier, der dank seines Erfindungsreichtums, Tatendrangs und überaus großzügigen Charakters Erkelenz ins Industriezeitalter katapultierte. Die kostenlose Führung findet am Sonntag, 25. Februar, in Erkelenz statt. Treffpunkt ist der Brunnen am Markt um 15 Uhr.

Mehr von Aachener Nachrichten