Waldfeucht-Haaren: Waldfeucht: Noch Klärungsbedarf im Haarener Feld

Waldfeucht-Haaren: Waldfeucht: Noch Klärungsbedarf im Haarener Feld

Gegen alle Erwartungen verlief der Informationsabend der Gemeinde Waldfeucht zum geplanten Baugebiet „Im Haarener Feld” sehr konstruktiv und sachlich.

Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen, Fachbereichsleiter Bauen Herbert Thißen und Sachbearbeiterin Daniela Borg von der Gemeinde sowie Hans-Otto von der Heide und Sandra Claßen vom Planungsbüro VDH standen Rede und Antwort.

Bei den Grundstücksbesitzern des nordöstlichen Teils des ursprünglichen Bebauungsplans fand das Entwicklungskonzept schon großen Anklang. Die Planungsidee wurde von Sandra Claßen vorgestellt. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Bauwilligen noch Einfluss nehmen könnten. Seitens der Anwohner gab es kritische Fragen bezüglich des Aufhebungsverfahrens des alten Bebauungsplans oder die finanziellen Belastungen der Grundstückseigentümer.

Schrammen erklärte, „falls es kommt, wird jeder im Umlegungsverfahren gleich behandelt”. Bereitschaft zum Bauen konnte man auch bei dem Grundstücksbesitzer des südwestlichen Teils des ursprünglichen Baugebiets feststellen. Falls ein Konsens gefunden wird, kann auch dort ein Baugebiet realisiert werden.

Doch es bedarf noch einiger Klärung. Ratsherr Hubert Nießen riet: „Setzten Sie sich mit fachkundiger Hilfe an einen Tisch und versuchen Sie, Probleme auszuräumen.”

Mehr von Aachener Nachrichten