Heimbach: Vorfahrt missachtet: Ehepaar schwer verletzt

Heimbach: Vorfahrt missachtet: Ehepaar schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 169 sind am Mittwochnachmittag drei Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 80.000 Euro.

Gegen 15.25 Uhr war ein 21 Jahre alter Mann aus Mechernich mit seinem Wagen auf der L 169 in Richtung Bergbuir unterwegs. Zeitgleich befand sich ein 76-jähriger Mann aus Neuss mit seinem Fahrzeug auf der Kreisstraße 10. Zusammen mit seiner 75-jährigen Frau kam er aus Berg und fuhr in Richtung Düttling.

An der Kreuzung der beiden Straßen missachtete der Neusser die Vorfahrt des von rechts kommenden Mechernichers. Der versuchte zwar noch zu bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, prallte letztlich jedoch mit seiner Fahrzeugfront in die Beifahrerseite des Rentners.

Während das Auto des jungen Fahrers im Bereich der Unfallstelle zum Stehen kam, wurde das Auto des Unfallverursachers in ein angrenzendes Feld geschleudert.

Nach Angaben der Polizei konnte der 21-Jährige sein Fahrzeug ohne fremde Hilfe verlassen. Er wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht, das er allerdings nach ambulanter Behandlung verlassen konnte. Der 76-Jährige und dessen Beifahrerin mussten dagegen durch die Rettungskräfte der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden, da sie durch den Crash eingeklemmt wurden. Auch sie wurden mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren, wo sie stationär aufgenommen werden mussten.

Im Zuge der Unfallaufnahme wurden beide Fahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten