Kreis Heinsberg: „Uns schickt der Himmel”: Im Mai fällt der Startschuss

Kreis Heinsberg: „Uns schickt der Himmel”: Im Mai fällt der Startschuss

Am 7. Mai fällt für rund 100.000 Jugendliche in sieben Bundesländern und 14 Bistümern der Startschuss zur bisher größten Jugend-Sozialaktion. Die 72-Stunden-Aktion steht unter dem Motto „Uns schickt der Himmel!” 100.000 Kinder und Jugendliche packen 72 Stunden lang an und verwirklichen soziale Projekte in ihrem Umfeld.

Zu Beginn dieser Woche hatten sich in der Region Heinsberg bereits 500 Teilnehmer im Alter von vier bis 30 Jahren in 25 verschiedenen Aktionsgruppen angemeldet.

Die bislang letzte Anmeldung kam von der Katholischen Grundschule Geilenkirchen: Schüler und Eltern kochen gemeinsam und laden anschließend Passanten auf dem Markt zur „längsten Tafel Geilenkirchens” ein. Der Erlös ist für soziale Zwecke bestimmt. Tatkräftige Unterstützung gibt es von Mitarbeiterinnen des städtischen Jugendamtes.

Und es gibt noch mehr interessierte Gruppen, zum Beispiel in Birgden und Wegberg, mit deren Anmeldung täglich zu rechnen ist. Daher hat der regionale Koordinierungskreis den Anmeldeschluss auf Freitag, 20. März, verlängert.

Ein Infotreffen (für Vertreter angemeldeter, aber auch noch interessierter Gruppen) findet am Montag, 16.März, um 19 Uhr im Pfarrzentrum Burg von St.Lambertus in Hückelhoven an der Dinstühlerstraße statt.

Ansprechpartner für nähere Informationen und Anmeldungen zur Sozialaktion: Regionaler Koordinierungskreis, Reiner Lövenich, Jugendbeauftragtenbüro, Dinstühlerstraße 49, 41849 Hückelhoven, 02433/44582411 pder per Mail an reiner.loevenich@bistum-aachen.de.

Mehr von Aachener Nachrichten