Kreis Heinsberg: Tüschenbroicher trumpfen mit Kleinkalibergewehr auf

Kreis Heinsberg: Tüschenbroicher trumpfen mit Kleinkalibergewehr auf

Bei den Rundenwettkämpfen im Kleinkaliber-Aufgelegtschießen sind die beiden Tüschenbroicher Mannschaften immer noch unbesiegt. Auch in der Einzelwertung geben die SSV-Schützen weiterhin klar den Ton an. In der Top-Ten-Liste sind sie achtmal vertreten.

Am vierten Kampftag fertigte die erste Tüschenbroicher Garnitur SSV Wegberg II mit 878:831 ab, wobei Ulrich Pelzer mit 295 von 300 möglichen Ringen Tagesbestleistung erzielte. Tüschenbroich II siegte gegen SSV Niederkrüchten. 871:807 hieß es am Ende einer einseitigen Begegnung. Ihren dritten doppelten Punktgewinn feierte die Schießgemeinschaft Effeld/Waurichen mit 854:843 gegen SSV Target Süsterseel. SSV Wegberg I war für die Schießsportfreunde Aphoven zu stark, die mit 816:841 das Nachsehen hatten. Den zweiten Sieg hintereinander bejubelten die Sportschützen Doveren: mit 822:821 gegen die Schießsportabteilung aus Lövenich.

Am fünften Kampftag erzielte die erste Tüschenbroicher Mannschaft mit 881 Ringen Saisonbestleistung. Dafür sorgten der beiden Erstplatzierten der Einzelwertung, Heinz-Bert Hanraths und Ulrich Pelzer, mit jeweils 295 Ringen. Gegner war SSV Wegberg I, der mit 847 Ringen im Rahmen seiner Möglichkeiten blieb. Die zweite Tüschenbroicher Garnitur machte es der Ersten gleich und besiegte SSA Lövenich deutlich mit 874:828. Auch da war mit Guido Weingran ein 295er-Mann im Team. Effeld/Waurichen musste sich bisher nur dem Spitzenreiter beugen. Gegen Doveren gelang mit 844:835 der vierte doppelte Punktgewinn. Wegberg II hatte mit 827 Ringen leichtes Spiel, zu zwei weiteren Punkten zu kommen: Gegner SSV Target Süsterseel trat nicht an. Im Duell der beiden Tabellenletzten standen sich SSV Niederkrüchten und Schießsportfreunde Aphoven gegenüber. Die SSV-Schützen erzielten mit 833 Ringen das bessere Gesamtergebnis und überließen Aphoven (820) die Rote Laterne.

Die Tabelle nach fünf von neun Kämpfen: 1. Tüschenbroich I (10:0 / 878); 2. Tüschenbroich II (10:0 / 870); 3. Effeld/Waurichen (8:2 / 852); 4. Wegberg I (6:4 / 844); 5. Wegberg II ( 6:4 / 830); 6. Doveren (4:6 / 822); 7. Lövenich (2:8 / 821); 8. Niederkrüchten (2:8 / 816); 9. Süsterseel (2:8 / 669); 10. Aphoven .

Mehr von Aachener Nachrichten