Kreis Heinsberg: Trotz Sturm „relativ ruhig” im Kreis Heinsberg

Kreis Heinsberg: Trotz Sturm „relativ ruhig” im Kreis Heinsberg

Sturmböen fegten am Dienstag auch durch den Kreis Heinsberg. Die Zahl der Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr hielt sich aber in Grenzen.

So meldete die Leitstelle im Feuerschutzzentrum des Kreises Heinsberg in Erkelenz am späten Nachmittag auf Anfrage, dass es „relativ ruhig” geblieben sei.

Vereinzelte Einsätze gab es für die Wehren in Erkelenz, Heinsberg, Geilenkirchen, Gangelt und Übach-Palenberg, vor allem weil Bäume umgeknickt waren und Straßen oder Wege blockierten. In einem Fall drohten lose Dachpfannen zur Gefahr zu werden.

In Übach-Palenberg wurde nach Angaben der Leitstelle ein Postbote leicht verletzt, als er von einem Ast getroffen wurde.

Laut Unwetterzentrale gilt die Sturmwarnung für den Kreis Heinsberg noch bis zum Freitagmorgen.

Mehr von Aachener Nachrichten