Südengland Gartenreise

Südengland Gartenreise

Reisepreis:

26.05.2015 - 31.05.2015

Beschreibung:

Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele zugängliche Gärten und Landschaftsparks wie im Süden des Königreichs. Jede Anlage bildet eine eigene Komposition aus Blütenzauber, wohl gewählten Farben und akzentuierten Formen und besticht durch ihre Einzigartigkeit. Wir haben für Sie eine Reise zusammengestellt, die Blumenliebhaber, Pflanzenfreunde, Freunde schöner Parks und Gärten und Menschen mit Sinn für das Schöne gleichermaßen begeistern wird. Erleben Sie einen prächtigen Rausch der Farben und freuen Sie sich auf kreative Garten-Highlights unterschiedlichster Gestaltung — vom liebenswerten, intimen „Great Dixter Garden“ bis hin zum weltberühmten „Sissinghurst Castle Garden“ um nur zwei zu nennen. Sie übernachten in einem wunderschönen 4-Sterne Hotel inmitten der Grafschaft Kent, dem „Garten von England“. Das Hotel liegt ideal als Standorthotel für die Besichtigungen.

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Südengland - Canterbury

Gemeinsam fahren wir von Düren und Aachen nach Calais. Dort setzt die Fähre über nach Dover. Genießen Sie bei der Einfahrt in den Hafen von Dover den Blick auf die mächtigen Kreidefelsen. Auf der Weiterreise zu Ihrem Hotel haben Sie noch Gelegenheit zu einem kurzen Stadtbummel in der mittelalterlichen Kathedralenstadt Canterbury. Am späten Nachmittag geht es weiter zu Ihrem Hotel Hotel Marriott Tudor Park. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: High Beeches Garden und Hever Castle

Unser erstes Ziel heute ist nicht weit entfernt von unserem Standorthotel. Der High Beeches Gardens gilt als botanische Schatzkammer. Weiter fahren Sie nach „Hever Castle“. Heinrich VIII warb hier um seine zweite Frau, Anne Boleyn. William Waldorf Astor verwirklichte an diesem Ort seinen britischen Traum: Ein Gentleman kann unmöglich in Amerika leben, sondern nur im „Good Old England“. Sein vollelektrifiziertes Tudor-Dorf ist heute eine der vornehmsten Hoteladressen im Süden der Insel.

3. Tag: Great Dixter Garden - Rye, Zugfahrt und Bodiam Castle

Der heutige Tag startet mit einem Besuch des Great Dixter Garden. Hausherr dieses Anwesens war bis zu seinem Tod im Jahr 2006 Christopher Lloyd, eine der wichtigsten Gartenautoritäten in England und bekannt für seine zahlreichen Buchveröffentlichungen und regelmäßigen Beiträge in Gartenmagazinen. Um ein Herrenhaus aus dem 15. Jahrhundert herum präsentieren sich üppige, besonders farbenfrohe Pflanzungen. Nach einer Mittagspause in dem malerischen Hügelstädtchen Rye, das mit seinen unzähligen Fachwerkhäusern und herrlichem Blumenschmuck unwiderstehlich für jedes Auge ist, fahren Sie nach Tenderden. Von hier geht es weiter mit der Kent & East Sussex Railway — einer Museumsbahn bestehend aus einer hervorragenden Sammlung funktionstüchtiger Dampflokomotiven, historischen Personenwagen und Diesellokomotiven. Die Strecke führt Sie entlang des Flusses Rother. Während Sie sich Ihrer Endstation Bodiam nähern, erblicken Sie schon von Weitem das märchenhafte Wasserschloss Bodiam Castle. Nach der Besichtigung kehren Sie in Ihr Hotel zurück und Abendessen.

4. Tag: Wisley Garden und Leeds Castle

Sie dürfen sich auf einen sehr abwechslungsreichen Tag freuen. Das erste Ziel ist Wisley Garden, eine weitläufige Gartenanlage im Südwesten von London. Wisley Garden, Heimat der berühmten „Royal Horticultural Society“, die alljährlich für die Ausrichtung des größten britischen ‚Blumenspektakels’ verantwortlich ist: die „Chelsea Flower Show“. Ausgehend von einem prächtigen Herrenhaus im Tudor-Stil ist hier eine Gartenanlage entstanden, die ihresgleichen sucht. Der Besuch ist ebenso informativ wie inspirierend, werden doch ständig neue Züchtungen zu Prüfzwecken angebaut. Kunstvolle, farbenreiche Kombinationen und eine einzigartige Sortenvielfalt ziehen Fachleute aus aller Welt an und geben auch dem Hobbygärtner schöne Anregungen. Im Anschluss besichtigen Sie „Leeds Castle“. Dieses nationale Kleinod in märchenhafter Lage zählt zu den ältesten und prächtigsten Schlössern Englands. Exotische Gärten bilden den Rahmen für eines der besterhaltensten Schlösser, einst Sitz von 6 englischen Königinnen und Palast Heinrich VIII.

5. Tag: Sissinghurst und Scotney Gardens

Am Vormittag Besuch des einstigen Tudor Herrensitzes „Sissinghurst Castle Garden“, untrennbar mit den Namen Vita Sackville-West und Virginia Woolf verbunden. Dieser Garten ist ein Idol für Gartenliebhaber aus aller Welt. Einen kurzen Stop machen Sie im kleinen Dorf Tudeley, dessen kleine Kirche weit über die Grenzen des Königreiches hinaus bekannt ist für seine Chagall-Fenster. Am Nachmittag besuchen Sie Scotney Garden, eine wundervoll in Szene gesetzte Gartenlandschaft im Süden von Kent. Aus prachtvoller Hanglage senkt sich das Gelände zu einer mittelalterlichen Burgruine hinab, deren Fassade sich im Wasser eines kleinen Sees spiegelt. Die Wege sind gesäumt von meterhohen Rhododendren in einer unglaublichen Farbenvielfalt. Im englischen Picturesque Stil des späten 18. Jahrhunderts gehalten, wirken die Gärten wie von einem Landschaftsmaler komponiert.

6. Tag: Rückreise

Frühstück und Auschecken im Hotel. Geprägt von den wunderschönen Eindrücken verlassen wir die Grafschaft Kent und fahren auf dem direkten Weg nach Dover. Per Fähre setzen Sie zum Kontinent über. Durch Nordfrankreich und Belgien erfolgt die Weiterreise zurück zu den Zustiegsorten. Ankunft am späten Abend.

Veranstalter:

Univers Reisen GmbH

Eingeschlossene Leistungen:

• Fahrt im First-Class-Reisebus ab/bis Düren, Aachen und Jülich


• Fährpassagen via Calais nach Dover und zurück


• 5 Übernachtungen in Doppelzimmern im 4-Sterne Hotel Marriott Tudor Park


• 5x Halbpension beginnend mit dem Abendessen am ersten Tag und endend mit dem Frühstück am letzten Tag


• Alle im Programm aufgeführten Rundfahrten


• Eintritte in die Gärten:
-High Beeches Garden
-Hever Castle Garden
-Great Dixter Haus und Garden
-Zugfahrt mit der Kent & East Sussex Railway von Tenderden nach Bodiam
-Bodiam Castle
-Leeds Castle Gardens
-Sissinghurst Garden
-Scotney Castle Garden
-Wisley Garden


• Reiseleitung ab/bis Aachen

Mehr von Aachener Nachrichten