1. Sport

Aachen: Weltmeister trifft auf Olympiasieger

Aachen : Weltmeister trifft auf Olympiasieger

„Mit einem Unentschieden wäre ich nicht zufrieden”, gibt sich Florian Kunz, Kapitän der deutschen Hockey-Nationalmannschaft und Welt-Hockey-Spieler 2001, kämpferisch.

Es scheint, als wolle er im Länderspiel gegen die Niederlande - 1. Mai, 12 Uhr auf der Anlage des Aachener Hockey Clubs, Hubert-Wienen-Straße - eine Revanche für das knapp verlorene Finale bei der GEW Champions Trophy 2002 in Köln.

Wenn in der Aachener Soers der Weltmeister Deutschland, gegen den Olympiasieger Niederlande antritt, sind die Deutschen, die mit 13 Weltmeistern anreisen, immer noch in der ersten Phase der Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Barcelona (1. bis 13 September).

„Es ist eine Standortbestimmung”, schätzt Bundestrainer Bernhard Peters die Partie ein. „Es wird sehr intensive Turnier- und Trainingsphasen geben”, kündigte er an. Nach einer „langen und anstrengenden Hallensaison” konnte man erst im März intensiv in die EM-Vorbereitung einsteigen.

Die Niederlande, die ebenfalls mit einem erfahren Team anreisen - fünf Spieler haben mehr als 1000 Länderspiele auf ihrem Konto - sind schon einen Schritt weiter, vermutet Peters.

Im öffentlichen Training am Mittwoch(Niederlande ab 15 Uhr, Deutschland ab 17 Uhr) kann man sich vom Zustand der beiden Mannschaften überzeugen.

Rund um das Spiels sucht der Deutsche Hockeybund nach Knochenmarkspendern für die an Leukämie erkrankte Hamburger Torhüterin Maike Scharder. Auch der deutsche Trainer und seine wollen Spieler sich typisieren lassen.