1. Sport

Düsseldorf: Weltcup-Dressuren: Wer kann Rusty schlagen?

Düsseldorf : Weltcup-Dressuren: Wer kann Rusty schlagen?

Die Team-Weltmeister geben sich zum Auftakt der Weltcup-Dressuren in Düsseldorf die Ehre.

Europameisterin Ulla Salzgeber (Bad Wörishofen) führt mit Rusty die Starterliste in der Dressur des Düsseldorf Masters, das von Donnerstag bis Sonntag dauert, an.

Ulla Salzgeber, die auch die erstmals ausgetragene Riders-Tour dominiert, geht erneut als hohe Favoritin in die Weltcup-Saison. In den vergangenen beiden Jahren gewann sie jeweils mit ihrem Top-Pferd Rusty das Finale.

Der lettische Wallach ist in Düsseldorf erstmals nach den Weltreiterspielen, wo er die Kür-Wertung und WM-Bronze gewann, wieder zu sehen. Konkurrentin ist neben Team-Olympiasiegerin Alexandra Simons-de Ridder (Aachen) und Team-Europameisterin Heike Kemmer (Isernhagen) mit dem genesenen Albano auch die niederländische Olympiasiegerin Anky van Grunsven.

Nach ihrem Beinbruch musste Olympiasiegerin Isabell Werth (Mellendorf) absagen.

Hochkarätig sich auch die Springprüfungen in der Düsseldorfer Philipshalle besetzt. Neben dem aktuellen WM-Dritten Peter Wylde (USA) treten unter anderem die Team-Olympiasieger Marcus Ehning (Borken) und Lars Nieberg (Homberg/Ohm), Ex-Weltmeister Rodrigo Pessoa (Brasilien), die Schweizer Markus Fuchs, Willi Melliger und Beat Mändli sowie Publikumsliebling Hugo Simon (Österreich) an.

Ausgeschrieben wurden 29 Prüfungen mit einer Dotierung von 210 000 Euros plus zwei Autos. Neben den hochkarätig besetzten Springen und Dressuren gibt es erneut eine Anzahl von Prüfungen für die rheinischen Top-Reiter, wie das Rheinland-Championat.

Das Düsseldorf Masters beginnt am Donnerstag um 11 Uhr, Freitag bis Sonntag um 7 Uhr. Höhepunkte sind u. a. in der Dressur der Grand Prix am Freitag (10.00), die Weltcup-Kür am Samstag (12.15) sowie im Springen das Championat von Düsseldorf am Freitag (19.45) und der Große Preis am Sonntag (14.20).