Düren: Zu teuer: Felix Fischer hat Düren abgesagt

Düren: Zu teuer: Felix Fischer hat Düren abgesagt

Eine Vertragsverlängerung und eine Absage - so lautet die Bilanz der Pfingsttage beim Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren.

Angreifer Alexander Mayer hat seinen Vertrag an der Rur verlängert. Der 23-Jährige war der Pechvogel der vergangenen Saison.

Von Anfang Dezember an war er aufgrund von Verletzungen an der linken Hand durchgehend verletzt. Bis dahin hatte der zwei Meter große Spieler sein Potenzial mehrfach angedeutet und war auf dem Weg, ein echter Konkuurent für Angriffsstar Heriberto Quero zu werden.

Quero verlässt Düren bekanntlich im Sommer, und Mayer soll Verantwortung übernehmen. Gleichzeitig soll versucht werden, den athletisch starken Spieler auf der Position Annahme/Außenangriff zu schulen. Dafür wäre allerdings Voraussetzung, dass Düren noch einen weiteren Angreifer für die Diagonalposition findet.

Felix Fischer hat Düren unter dessen abgesagt. Mit dem Nationalspieler hat Düren zuletzt intesiv verhandelt. „Schade”, sagte Trainer Sven Anton über die Absage des Mittelblockers. „Er hätte gut zu uns gepasst.” Allerdings habe Düren bei dem Angebot, dass dem bisherigen Spieler des SCC Berlin vorliegt, nicht mithalten können.

Mehr von Aachener Nachrichten