Düren: Tomas Kocian bleibt in Düren

Düren: Tomas Kocian bleibt in Düren

Der Kader des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren nimmt weiter Gestalt an. Jetzt haben sich die Verantwortlichen und Tomas Kocian darauf geeinigt, die Zusammenarbeit fortzusetzen.

Wie in der vergangenen Saison bilden der 24-Jährige sowie Merten Krüger das Duo in der Regie des Dürener Angriffs. „Ich habe mich in der vergangenen Saison in Düren sehr wohl gefühlt”, blickte Kocian auf sein erstes Jahr in der Bundesliga zurück. „Jetzt will ich mich steigern und mich weiter in der ersten Liga etablieren. Deswegen habe ich auch nicht lange überlegt, als Düren mir einen neuen Vertrag angeboten hat”, erklärte der Zuspieler.

Schon übermorgen ist der Volleyballer gefragt, der vor der vergangenen Saison vom Zweitligisten VC Mendig nach Düren wechselte. Dann bittet der neue Trainer Michael Mücke zur ersten Einheit der Saisonvorbereitung. „Ich freue mich sehr, dass es endlich wieder los geht”, so Kocian.

Mücke hatte den 24-Jährigen im Juni in mehreren Probeeinheiten getestet und sich dann entschieden, mit ihm zu arbeiten. „Er passt einerseits sehr gut zu Merten Krüger, denn er hat eine andere Spielweise. Und das ergänzt sich gut”, sagte der Trainer. Außerdem habe Kocian noch reichlich Entwicklungspotenzial. Und er erfülle eine weitere wichtige Voraussetzung.

„Er will unbedingt lernen. Das habe ich deutlich gemerkt. Das zeichnet beide Spielmacher für die neue Saison aus”, betonte Michael Mücke.

Mehr von Aachener Nachrichten