Düren: Mücke: „Evivo ist auf einem guten Weg”

Düren: Mücke: „Evivo ist auf einem guten Weg”

Der Volleyball-Bundesligist Evivo Düren hat beim Dreier-Turnier in der heimischen Arena am Wochenende jeweils eine Partie gewonnen und eine knapp verloren.

Evivo hatte sich zur Vorbereitung auf die anstehende Saison die beiden niederländischen Top-Vereine Orion Doetinchem und Lycurgus Groningen zum Kräftemessen ins eigene Wohnzimmer eingeladen.

Das erste Spiel des Turniers gewann das Team von Trainer Michael Mücke gegen Hollands Meister Doetinchem mit 2:1 Sätzen. Im Duell mit Groningen zogen die Dürener Volleyballer dann - obwohl sie sich den ersten Satz gesichert hatten - mit 1:2 Sätzen den Kürzeren.

Trainer Michael Mücke war nach den Vorstellungen seines Teams durchaus zufrieden: „Wir sind auf einem guten Weg”, bilanzierte er. Während er im ersten Spiel vor allem Wert darauf legte, dass sich Spieler einspielen konnten, wechselte er im Duell mit Groningen munter durch. „Es ist in dieser Phase der Vorbereitung immens wichtig, dass alle Spieler des Kaders ausreichend Spielpraxis bekommen”, erklärte Mücke.

Gut gefallen haben dem Trainer der Block und die Feldabwehr. „Auch in der Annahme haben wir gute Fortschritte gemacht”, bewertete Mücke das Turnier. Im Zuspiel und im Angriff fehle es hingegen noch an der nötigen Feinabstimmung.