1. Sport
  2. Volleyball
  3. Ladies in Black

Ladies in Black Aachen: Neue Diagonal-Angreiferin im Anflug

Ladies in Black Aachen : Neue Diagonal-Angreiferin im Anflug

Eine neue Diagonal-Angreiferin hat bei den Ladies in Black Aachen den Vertrag unterschrieben. Die 28-Jährige ist keine Unbekannte in der Volleyball-Bundesliga und hat bereits mehrere deutsche Meisterschaften gewonnen.

Die Weißrussin Kristina Kicka heißt die neue Diagonal-Angreiferin von Volleyball-Bundesligist Ladies in Black. Damals noch unter dem Namen Kristina Mikhailenko gewann die Nationalspielerin mit Ligakonkurrent Dresdner SC 2014, 2015 und 2016 die Deutsche Meisterschaft sowie ebenfalls 2016 den DVV-Pokal. 2017 wechselte sie in die Türkei zum Club Imperial Hastanesi Idmanocagi, eine der stärksten Ligen Europas. Über Rumänien und Polen kommt sie nun zurück in die Deutsche Bundesliga.

Mareike Hindriksen hat Kristina noch bestens in Erinnerung, die beiden hatten mit Meisterschaft und Pokalsieg 2016 eine äußerst erfolgreiche Zeit zusammen: „Mit Kristina kommt eine Spielerin, die unsere Zuschauer mitreißen wird. Sie bringt Emotionen aufs Feld und hat mächtig Power im Arm.“

Auch Cheftrainer Eelco Beijl freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Weißrussin: „Kristina bringt nicht nur eine Menge Erfahrung mit sondern weiß auch, wie man Pokale gewinnt. Mit Ihr kommt viel Power ins Team. Somit haben wir mit Mareike und Jana ein stabiles Fundament unserer neuen Mannschaft.“

Aachens Sportdirektor Sebastian Gutgesell ist hoch erfreut über die Verpflichtung: „Mit Kristina Kicka ist uns die Verpflichtung unserer Wunschspielerin auf der Diagonal-Position gelungen. Sie ist eine sehr erfahrene Spielerin, die zudem die Bundesliga aus ihrer Zeit in Dresden kennt.“

Somit stehen aktuell acht Spielerinnen für die Saison 2020/21 bei den Ladies in Black Aachen unter Vertrag: Mareike Hindriksen (Zuspiel), Jana-Franziska Poll (Außenangriff), Annie Cesar (Libera), Emilie Olimstadt (Außenangriff), Live Sorbo (Zuspiel), Eline Timmerman (Mittelblock), Paulina Hougaard-Jensen (Mittelblock) sowie Kristina Kicka (Diagonal).

Trainingsauftakt wird im August sein, die Meisterschaft soll nach derzeitigen Planungen im Oktober starten.

(red)