Düren: Evivo will mit Köpfchen Punkte sammeln

Düren: Evivo will mit Köpfchen Punkte sammeln

Im November 2009 endete eine Durststrecke: Mit dem 3:0 in 79 Minuten gelang Evivo Düren der erste Sieg über den Moerser SC nach sechs Niederlagen in Folge. Auch der jüngste Kräftevergleich zwischen dem Team von der Rur und der Mannschaft vom Niederrhein endete mit dem deutlichsten aller Volleyball-Ergebnisse: 3:0 gewann die Formation des chinesischen Trainers Chang-Cheng Liu.

Und wie geht die Partie am Samstag aus?

Die Ausgangslage ist klar: Evivo muss als Tabellensechster den Vierten besiegen. Schließlich geht es auch um eine gute Ausgangsposition für die Play-off-Runde. Nun dürfte es für die Gastgeber nach der 2:3-Niederlage in Bühl schwierig werden, wenn nicht gar unmöglich sein, den vierten Platz nach der Hauptrunde zu belegen. Aber der fünfte Rang ist auf jeden Fall in Schlagweite.

Gleichzeitig gilt es, die Teams hinter Evivo auf Distanz zu halten. Ein Abrutschen in die Play-down-Runde möchte keiner im Evivo-Lager erleben. Folglich ist ein Sieg in der Arena Kreis Düren Pflicht. Doch Achtung! Dürens Libero Fabian Kohl sieht die Gäste zurecht auf Platz 4: „Sie machen kaum leichte Fehler. In der Annahme sind sie sicher, im Angriff über Außen und Mitte stark.”

Mehr von Aachener Nachrichten