Düren: Evivo-Trainer Mücke lässt Tim Elsner alle Partien durchspielen

Düren: Evivo-Trainer Mücke lässt Tim Elsner alle Partien durchspielen

Volleyball-Bundesligist ist am Wochenende nach Belgien gereist, um seiner neu formierten Mannschaft Spielpraxis zu geben.

Trainer und Mannschaft begaben sich deshalb auf die Fahrt nach Puurs, um sich dort neben mit den Gastgebern aus der 16.000 Einwohner zählenden Gemeinde in der Provinz und dem Zweiten der belgischen Liga aus Lennik, einer knapp 9000 Einwohner zählenden Kommune in der Provinz Brabant zu messen. Es gab zwei 1:2-Niederlagen.

Dass sein Team zweimal verlor, focht den Coach nicht an. Er stellte zufrieden die Fortschritte fest, die seine Schützlinge mit den beiden Spielen machten: „Die Annahme wurde wieder stabiler, die Abstimmung immer besser, die Fehlerquote generell ging zurück.”

Auf der Position des Diagonalangreifers ließ Mücke jeweils ein Spiel Sebastian Gevert beziehungsweise Peter Lyck Hansen agieren. In der Annahme spielte der lange verletzte Tim Elsner durch. Dennis Deroey sekundierte ihm in der Partie gegen Puurs, Aljosa Urnaut im zweiten Turnierspiel. Je ein Spiel absolvierten auch die Zuspieler Merten Krüger und Tomas Kocian.

Am kommenden Samstag können die Fans die neue Mannhaft zum ersten Mal in offiziellen Testspielen in der Arena anfeuern. Gegner Dürens sind zwei niederländische Teams: Orion Doetinchem und die Volleyballer aus Groningen. Düren spielt um 12 und um 16 Uhr. Sonntag nimmt Evivo an einem Turnier in Zwolle, ebenfalls Niederlande, teil.

Mehr von Aachener Nachrichten