Düren: Den ersten Heimsieg gelandet

Düren: Den ersten Heimsieg gelandet

In der Volleyball-Bundesliga hat Evivo Düren viel später als geplant den ersten Heimsieg gelandet. Vor 800 Zuschauern in der Arena Kreis Düren schaffte die Mannschaft ein souveränes 3:0 über den EnBW TV Rottenburg.

25:20, 25:18, 25:20 lauteten die Satzergebnisse. Der Unterschied zu den schmerzhaften Niederlagen zuvor: Düren spielte nicht nur zu Satzbeginn mit viel Selbstvertrauen und Emotion. Diesmal war die Mannschaft in der Lage, auch die schwierigen Momente, die in jedem Durchgang passierten, mit Entschlossenheit zu bewältigen. Zwar passierten der Mannschaft immer mal wieder ein, zwei unglückliche Aktionen. Allerdings ließ sich das Team nicht aus der Ruhe bringen und schlug danach immer wieder zurück.

Auffällig spielte Hauptangreifer Matthias Böhme, der viel Verantwortung übernahm und etliche schweren Bälle löste. Düren schafft damit den Anschluss an das Mittelfeld. Die nächste Aufgabe ist am Samstag im Pokal-Viertelfinale in Moers.

Mehr von Aachener Nachrichten