Horst/Aachen: Volleyball: Härtetest der „ladies in black”

Horst/Aachen: Volleyball: Härtetest der „ladies in black”

„Zeit satt” hat Stefan Falter, um seinen zehnköpfigen Kader - je fünf sind geblieben beziehungsweise zu den „ladies in black” gewechselt - optimal auf die dritte Bundesliga-Saison vorzubereiten.

Diese beginnt am 24. November mit der Partie beim VCO Berlin. Im niederländischen Horst (nahe Venlo) unterzog sich Alemannia Aachen einem ernsthaften Härtetest.

Gegen den Ligarivalen USC Münster unterlag man 1:3, hängte zu Trainingszwecken aber noch einen Tiebreak an, der gewonnen wurde. Alle Spielerinnen kamen dabei zum Einsatz.

Mehr von Aachener Nachrichten