Berlin/Aachen: Volleyball: Einstand nach Maß für die Aachener Frauen

Berlin/Aachen: Volleyball: Einstand nach Maß für die Aachener Frauen

Einen Einstand nach Maß haben die Volleyballerinnen von Alemannia Aachen gefeiert. Am Mittwochabend sind die „ladies in black” mit einem 3:0 (25:20, 25:15, 25:10) beim VCO Berlin in ihre dritte Bundesliga-Saison gestartet.

Die Gegnerinnen, identisch mit der deutschen Jugend-Nationalmannschaft, hatten nie auch nur den Hauch einer Chance. Aachen belohnte sich dank einer jederzeit konzentrierten Leistung für die strapaziöse Vorbereitungszeit.

Rundum zufrieden zeigte sich dann auch Stefan Falter. „Uns ging es ausschließlich um das Ergebnis, und dieses Konzept wurde umgesetzt”, bilanzierte der Aachener Cheftrainer.

Mit einem Erfolg im Pokal-Achtelfinale beim Zweitligisten SV Prenzlauer Berg wollen die Alemanninnen am kommenden Sonntag ihr Selbstvertrauen noch weiter stärken. Das wäre die beste Basis für eine gelungene Heimpremiere am 4. Dezember gegen das Allgäu Team Sonthofen.

Mehr von Aachener Nachrichten