1. Sport

Aachen: Soerser Montag: Reitfans trotzen dem Regen

Aachen : Soerser Montag: Reitfans trotzen dem Regen

Es war sicher nicht der Tag für Eisverkäufer, dieser Soerser Montag, an dem trotz Dauerregens zahlreiche Reitsportfans den Weg in die Aachener Soers fanden.

Viel habe sie nicht verkauft, sagte Kathrin Thiede, die sich an ihrem Eisstand im Ladendorf unter einen großen Schirm verkrochen hatte. Anna Zwilling, nebenan für ein Kosmetikunternehmen im Dienst, sah das ganze weniger eng: „Unterm Schirm verläuft die Schminke ja nicht, und als das Wetter anfangs noch schön war, war unser Zelt proppenvoll.”

So sind sie halt, die Aachener, auch das schlechteste Wetter kann ihnen nicht wirklich die Laune verderben. Dafür war das Programm des Soerser Montags einfach zu gut, hinzu kam die Freude, dass das große Ereignis Reit-WM endlich losgeht. Das hatte auch Stadionmoderator Robert Esser erkannt: „Was sie da spüren ist nicht der Regen, es ist das Prickeln der Reit-WM.”

Prickelnde Atmosphäre

Für prickelnde Atmosphäre sorgten hunderte Akteure auf dem Gelände und im großen Stadion, die das Publikum unter den trockenen Tribünendächern - der Eintritt war auch dort am Montag frei - mit tollen Auftritten begeisterten. Das Blasorchester Aachen-Haaren spielte nicht nur in alter Tradition der EBV-Kapelle, sondern ließ auch moderne Töne erklingen.

Für Pferdeliebhaber zeigten unter anderem eine Friesenquadrille, Vollblutaraber und provencalische Camargue-Pferde ihr Können.

Den Mini-Shetland-Ponys vom Gestüt Soestblick machte der Regen erst recht nichts aus. „Weniger als uns jedenfalls”, verriet Gruppenleiterin Sigrid Kroll, die voll des Lobes war: „Das ist doch eine tolle Veranstaltung hier und ein super Platz!” Eine Meinung, der sich die unerschütterlichen Aachener gerne anschließen mochten...