Leichtathletik: Zwei Titel für den Nachwuchs aus der Region

Leichtathletik : Zwei Titel für den Nachwuchs aus der Region

Zwei Titel gab es für den Leichtathletik-Nachwuchs aus der Region bei den NRW-Meisterschaften der U 20, U 18 und U 16 in Duisburg.

Jeweils über 800 Meter setzten sich der Eschweiler Felix Wittmann in der U 18 und Ben Sonnenschein von Alemannia Aachen in der M 15 durch.

Sonnenschein benötigte einige Versuche, um die Norm für die Deutschen Meisterschaften der U 16 am übernächsten Wochenende in Bremen zu packen. Bei den Regions- und den Nordrhein-Meisterschaften war er haarscharf an den geforderten 2:06,00 Minuten vorbei geschrammt. An Pfingsten erwischte er in Siegburg erstmals in der Saison ein Rennen mit starken Gegnern und hakte die DM-Qualifikation mit 2:03,95 Minuten ab. Bei seinem Sieg im Duisburger Leichtathletikstadion war er in 2:03,64 Minuten noch ein wenig schneller. Wittmann, aktuell über 800 Meter auf Platz vier der deutschen U 18-Bestenliste, siegte in seiner Klasse souverän in 1:56,80 Minuten.

Silber gab es in der U 18 für Kristof Pütz (Alemannia) in 14,82 Sekunden über 110 Meter Hürden. Medaillenkandidatin Laura Giese musste sich im Stabhochsprung mit 3,30 Metern und Platz vier begnügen. Der Wettkampf fand unter nicht ganz einfachen Bedingungen im Landschaftspark Nord, dem Standort der Ruhr Games, statt.

Bjarne Dons, Jonas Willmann, Clemens Siebers und Kristof Pütz, das Sprintteam der StG Regio Aachen, liefen in der U 20 über 4 x 100 Meter in 44,04 Sekunden zu Silber. Dritter wurde Joep Merx (ATG) in 22,33 Sekunden über 200 Meter und Sechster in 11,19 Sekunden über 100 Meter.

Seine Vereinskollegin Leah Giesen erreichte über 400 Meter Hürden Platz vier (66,73). ATG-Sprinterin Ricarda Kutsch wurde Sechste über 200 Meter (26,13). Als Vierte war sie gemeinsam mit Lisa Schiffers, Laura Giese und Chelsea Port Le Roi über 4 x 100 Meter nach 49,41 Sekunden im Ziel.

Zweiter Platz für Aachener Staffel

In der gleichen Disziplin lief das Quartett der StG Regio Aachen, bestehend aus Timon Blatt, Levi Sacher, Ben Sonnenschein und Sören Vincent Reul, in der U 16 in 45,66 Sekunden zur Vizemeisterschaft. Im Einzelrennen in der M 15 wurde Sacher über 100 Meter in 11,81 Sekunden Dritter. Im Vorlauf war der Alemanne in 11,76 Sekunden noch ein wenig schneller. Sein Vereinskollege Reul holte über 300 Meter Hürden (42,10) ebenfalls Bronze. Über 80 Meter Hürden reichten 11,52 Sekunden für Platz sechs. Letzteres reicht für einen Start bei der U 16-DM in Bremen. Robin Bomble (DJK Elmar Kohlscheid) landete im Hochsprung auf Rang sechs (1,68).

In der W 15 war Lina Taschbach (DJK Frankenberg) über 800 Meter nach 2:22,53 Minuten als Fünfte im Ziel. Auf der gleichen Strecke lief Annika Niederau (ATG) in der W 14 auf Platz sechs (2:27,13). Simon Paul Delzepich von Germania Dürwiß wurde in der M 14 Dritter mit dem Diskus (31,02) und Vierter mit der Kugel (10,97).

Mehr von Aachener Nachrichten