Hallencup 2019: Würm-Lindern sorgt für die große Überraschung

Hallencup 2019 : Würm-Lindern sorgt für die große Überraschung

Der Fußball-Bezirksligist schaltet erst in der Gruppenphase den haushohen Favoriten FC Wegberg-Beeck aus und holt sich dann im Finale gegen Teveren (5:2) das Ticket für die Hallencup-Endrunde.

Faustdicke Überraschung in der Heinsberger Vorrunde: Nicht Fußball-Mittelrheinligist FC Wegberg-Beeck hat sich am Mittwochabend das Ticket für die Endrunde des Sparkassen-Hallencups gesichert, sondern Bezirksligist SG Union Würm-Lindern. Der Außenseiter hatte in der Gruppenphase erst Beeck ausgeschaltet und sich dann in einem packenden Finale mit 5:2 gegen Landesligist Germania Teveren durchgesetzt. „Nachdem wir gegen Beeck gewonnen haben, wollten wir unbedingt nach Aachen – und dort heißt es einfach nur genießen“, freute sich Union-Trainer Hermann-Josef Lambertz.

In Gruppe A war die Entscheidung erst im letzten Spiel, 32 Sekunden vor dem Ende, gefallen, als Würm-Lindern den vorentscheidenden Ausgleich gegen Beeck erzielte (2:2) – und dank des besseren Torverhältnisses ins Finale einzog. Beide Teams hatten zuvor deutliche Siege gegen Rheinland Dremmen eingefahren (Beeck 8:2, Würm-Lindern 8:1). „Eine Minute vor Schluss darf das nicht passieren. Wir haben in der Defensive am Ende vogelwild gespielt“, urteilte Beecks Co-Trainer Dirk Ruhrig.

Germania Teveren holte sich zwar vor Ligakonkurrent Schafhausen und dem Bezirksligisten Heinsberg-Lieck den Sieg in Gruppe B. Durch die Finalniederlage schaffte es der Landesligist aber nicht, sich für das große Finale in Aachen zu qualifizieren (Samstag, ab 15 Uhr) – das Ticket für die Endrunde geht an den 1. FC Düren, der als bester Zweiter der Vorrunden in Düren und Heinsberg weiterkommt.

Bei Außenseiter Würm-Lindern war dagegen Feierstimmung nach dem Finale angesagt. „Da kannst du jeden in Deutschland fragen, die SG Union ist einfach nicht zu schlagen“, skandierten die Spieler nach dem Finale. Zumindest in der Halle – an diesem Mittwoch.

Am Donnerstag (18 Uhr) wird die erste Aachener Vorrunde in der Neuköllner Straße ausgespielt.


Gr. A: Wegberg-Beeck - Dremmen 8:2, Würm-Lindern - Dremmen 8:1, Wegberg-Beeck - Würm-Lindern 2:2

Gr. B: Schafhausen - Teveren 2:3, Heinsberg-Lieck - Schafhausen 3:6, Teveren - Heinsberg-Lieck 4:4

Finale: Würm-Lindern - Teveren 5:2

(bj)
Mehr von Aachener Nachrichten